Bandvorstellung: NTRSN – analoge old school Elektronik

Posted on 5th Februar 2010 by klangwelt in Bandvorstellungen,Schwerpunkt Electronic Body Music (EBM) - Tags:
Facebooktwittergoogle_plus

ntrsn promo
NTRSN – analoge old school Sounds aus Belgien. Perfektion ist bekannterweise nicht etwa dann erreicht, wenn man nichts mehr hinzufügen, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann. Die Analogfreaks und Newcomer NTRSN setzen diese Erkenntnis radikal und in ganz eigener Art um.

NTRSN: Wer braucht schon die Musikgeschichte der letzten 20 Jahre?

Pieter David und Bram Declercq (Mitglied seit 2005) ignorieren und verwerfen ganz einfach die Trends, Hypes und Entwicklungen der letzten Dekaden, sondern machen bei dem Sound weiter, der ihnen früher zugesagt hat.

Und dass ist neben Musik Marke Cabaret Voltaire und SPK auch die 80er Variante von Front 242 und damit verbunden der Fokus auf analoge Klangerzeugung mittels Synthesizer und Maschinen.

Und wenn die 2001 ins Leben getretene Band schon beim Weglassen ist, warum Vokale verwenden? NTRSN steht für Intrusion.

Einfach klassisch belgisch

Die Tracks der Band münden in einem zackigen Sound, der vor allem Fans belgischer Formationen wie Vomito Negro, Typis Belgis, Insekt und The Klinik begeistern wird. Roh, industriell angereichert und sparsam inszeniert.

Unterstützung erhält das Duo von Maurizo Fasolo (Pankow) und Peter Van Bogaert (Liquid G).

NTRSN – old school Sound am Zahn der Zeit

NTRSN zeigen deutlich, dass der produzierte Musikstil von persönlichen Klangvorlieben anhängt. Die harten Sequenzerattacken entfalten ihren Reiz erst durch die bewusst gewählten analogen, mit der gepressten Stimme fusionierenden Sounds.

In Zeiten des Einheitsrezepts  ‚übersteuerte Drums treffen auf technoide Glockenklänge und werden durch verzerrten Kreischgesang überdeckt‘  klingen NTRSN nicht nur organischer, sondern sogar futuristischer als viele Acts.

2012: Auszeit nach zwei Alben

Die Band hat bis jetzt zwei Alben herausgebracht und danach leider eine immer noch andauernde Pause eingelegt. Viele Clips auf Youtube wurden gelöscht, Webspuren entfernt. Sehr schade.

People Like Gods

Das Debütalbum von NTRSN erschien am 29.01.2010 auf Sigsaly Transmissions. Für EBM- & moderate Industrialfreaks der alten Schule mehr als ein heißer Tipp.

NTRSN zeigte sich als eine von wenigen Bands, die bei ihrem old school Ansatz andere Einflüsse als Nitzer Ebb nennt.

Aus dem ausgefeilten wie aggressiven Album treten Nummern wie Man Is Machine, The Coming End oder Flashback hervor. Raue und physische EBM, die dankbar angenommen wurde und ebenfalls in den Clubs Gehör fand.

Hardlines

Auf dem 2011er Nachfolgewerk Hardlines perfektionierten NTRSN die Produktion, wirkten ausgereift und sehr vielfältig.

Auffällig viele dezent stimmungsvolle und nicht so harte Titel, welche den analogen Klang an sich in den Vordergrund rückten. Ein richtiger Psychotrip dabei das Titelstück Hardlines oder das stimmungsvolle Talking To A Stranger.

NTRSN – Talking To A Stranger (Fanvideo)

NTRSN – Talking Blue

Im Kontrast bietet Hardlines ebenfalls zackige und mit passenden Samples gespickte Tracks wie Talking Blue.


Hohe Klangkunst, deren Qualität schwer zu erreichen war und ist.

NTRSN Links

Die Band hat nach ihrem Ende leider alle Informationsplattformen abgeschaltet

Anzeige


Schreibe einen Kommentar zu:
Bandvorstellung: NTRSN – analoge old school Elektronik

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Achtung: Der Kommentar muss noch freigegeben werden.

  • Interview: Eli van Vegas

  • Klangwelt Archiv

  •  

    © 2008-2016 Klangwelt: Electronic Body Music (EBM) – Synthie Pop – Electro
    Theme "Klangwelt" designed by Klangwelt based on Theme 'Blue Fusion' by andrej