Escalator – ‚4 in 2‘ (Vö. Dezember 2016 )

Facebooktwittergoogle_plus
4 in 2 Cover

Seit ihrem Combeback zelebrieren die Ungarn Escalator erneut feine, wuchtige und gleichsam differenzierte EBM Klänge. Ein Stil, der oftmals als Intelligent Body Music bezeichnete wird. Vieles aus der spannenden Frühphase der Formation ist den Musikfans abseits des harten Fankerns allerdings eher unbekannt. Das EK Product Label behebt diesen Umstand und bringt im Dezember 2016 mit dem Release 4 in 2 eine umfangreiche Compilation auf den Markt.

Intelligent Body Music aus Ungarn – die frühen Escalator Jahre

Zur Erinnerung eine Einschätzung der frühen Escalator, welche schon in ihren jungen Jahren Anfang der 90er einen vergleichsweise exklusive Stellung in Ungarn eingenommen hatten.

Die Band wurde 1988 in Budapest von dem damals gerade mal 15jährigen 2RT+TB gegründet. Er war von den Elektronikpionieren Kraftwerk besessen. Großen Einfluss übten zudem Throbbing Gristle, Cabaret Voltaire, vor allem aber Clock DVA und Front 242 aus – allesamt Meister ihres Faches.

escalator  promo2Wegen ihrer Bandgeschichte, Diskographie und Soundentwicklung kann man Escalator mit Fug und Recht als eine EBM-Band der 2ten Generation bezeichnen – musikalisch in einer Linie mit den besten Alben der Kanadier Front Line Assembly zu verorten.

Typisch für das Projekt der „New Beat Kick“, welcher den Nummern nicht nur eine immense Tanzbarkeit, sondern einen steten Vorwärtsdrang verlieh. Gekonntes Sampling und dezente, aber feine Melodien rundeten den Klang der Startzeit ab.

Die im Dezember 2016 erscheinende em>4 in 2 Compilation vermittelt einen ausführlichen Überblick, bündelt 4 Releases auf zwei CDs, und umfasst neben den Klassikern auch vieles, was heuzutage recht schwer zu bekommen ist. Eine sinnvolle Anschaffung, sowohl für EBM und New Beat Fans als auch für Musikhörer, die frühen Techno spannend finden.

4 in 2 Tracklisting

Anzeige
CD1: Human Experiiments + Helicopter

01. Human Experiments – Das Ist Berboten (Mix) 3:56
02. Human Experiments – Error 6:26
03. Human Experiments – Helicopter 6:23
04. Human Experiments – Human Experiments v.0.1 5:49
05. Human Experiments – The Empire 4:37
06. Human Experiments – Leader 3:24
07. Helicopter – Idozitett Bomba (instrumental) 3:36
08. Helicopter – Das Ist Verboten 3:06
09. Helicopter – M.V.K.V. 4:28
10. Helicopter – I.B.Sz.L. Remix 3:29
11. Helicopter – Szamitogepes Lovagok (Instrumental) 3:09
12. Helicopter – Sampler XY 4:25
13. Helicopter – Human Experiments v.0.2 4:59
14. Helicopter – Elektrotechnik 2:58
15. Helicopter – H.Inst 5:20
16. Helicopter – Danke 3:27

CD2: Antropologia + Arbeit
01. Antropologia – Szamitogepes Lovagok 3:37
02. Antropologia – Antropologia (Doppel Variation) 3:09
03. Antropologia – Arteria 4:08
04. Antropologia – Analizis 4:05
05. Antropologia – Antropologia (Nekrophilia Mix) 3:46
06. Antropologia – Anatomia 3:00
07. Antropologia – Amnezia 3:09
08. Antropologia – Idozitett Bomba 3:42
09. Arbeit – Arbeit 3:23
10. Arbeit – Andromeda 5:06
11. Arbeit – Android 3:55
12. Arbeit – Ardennek 3:04
13. Arbeit – Apollo 17 4:25
14. Arbeit – Asteroid 3:39
15. Arbeit – Astronauta 4:22
16. Arbeit – Aufforderung 0:48

Escalator Links

zur Escalator Homepage
zur Facebookseite


Schreibe einen Kommentar zu:
Escalator – ‚4 in 2‘ (Vö. Dezember 2016 )

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Achtung: Der Kommentar muss noch freigegeben werden.

  • Interview: Eli van Vegas

  • Klangwelt Archiv

  •  

    © 2008-2016 Klangwelt: Electronic Body Music (EBM) – Synthie Pop – Electro
    Theme "Klangwelt" designed by Klangwelt based on Theme 'Blue Fusion' by andrej