Projektvorstellung: KellerTechnik (Remixer)

Keller-Technik RemixerRemixe können spannend und belebend wirken, müssen sie aber nicht. Meist wird der ursprüngliche Song eher weggebügelt. Das geht auch anders, wie der Remixer KellerTechnik zeigt. Auch er widmet sich ausführlich und in subtiler Souveränität den so gerne durch den Mixer gejagten Depeche Mode. Aber nicht nur.

Remixer KellerTechnik

Hinter KellerTechnik steckt Thomas Mueller (electronics, programming and music-production), der essenziell von Daniel Kobras (video-production and critical listener) unterstützt wird.

Die musikalischen Inspirationen ziehen sie aus Bands und Formationen wie:

Depeche Mode, Erasure, Kraftwerk, Klaus Schulze, VNV Nation, Wumpscut, Suicide Commando, Solitary Experiments, Aphex Twin, Alan Wilder, Yello, Anne Clark, Alphaville, Front 242, Frontline Assembly und Nitzer Ebb etc.

Das Spektrum von KellerTechnik beschränkt sich allerdings nicht auf Depeche Mode. Auch Rummelsnuf oder Front 242 nahm man schon in die Soundmangel.

Waren es bisher vor allem Dominatrix und Edo Eldar, die mit ihren respektvollen und doch mutig-originellen Remixen dem Lieblosgemixe der regulären MCDs die Stirn boten, so bekommen sie nun mit KellerTechnik Gesellschaft.

Alle eint, dass sie authentisch wirken, offensichtlich einen Zugang zu den Originalen haben und genau daran andocken.

Hört man genau hin, so liegt die Stärke von KellerTechnik in den kleinen Details, die den Depeche Mode Titeln nahezu spielend Tiefe, Esprit und bisweilen den speziellen “KellerTechnik-Kick” verleihen.

“Das hätte die Band vermutlich so gewollt” – ein spontaner Gedanke, der beim Hören aufkeimt. Clean gewinnt etwa an subtiler Schärfe:

KellerTechnik Remix von Clean:

Es sind “hintergründige” Modifikationen, was aber nicht heißt, dass der Remixer Tracks wie Photographic nicht auch eine pumpend-moderne Dancefacette entlocken könnte.

Die folgenden Beispiele zeigen, wie sehr dosierte Modifikationen “wirken können”. Gut zu erleben bei dem rhythmisch unterfütterten Depeche Mode Instrumentals Pimpf und Mephisto, sicher keine gewöhnliche Wahl für einen Remix.

Depeche Mode Remixe von KellerTechnik – Beispiele

Pimpf

Mephisto

Auch Stripped bekommt eine fast fragile Nuance:

Stripped

Remix von Front 242 – Loud

KellerTechnik Downloads

KellerTechnik bietet übrigens via Soundcloud einige Remixe zum Download an, bei Gefallen also zugreifen

KellerTechnik Links

zur KellerTechnik Facebookseite
zum KellerTechnik Youtube-Kanal
zur KellerTechnik Souncloudseite



 

Technik Angebote aus den aktuellen Bestsellern



(Anzeige)

"

5 thoughts on “Projektvorstellung: KellerTechnik (Remixer)”

  1. THomas Mueller sagt:

    vielen lieben Dank an Klangwelt und den Author für diesen klasse Artikel über das KellerTechnik-Projekt und die Unterstützung !!!

    ganz lieben Gruß, Thomas

  2. Sylvio Mönnich sagt:

    Ich bin 50 ig und natürlich den elektro zugewand. Die Remixe von DM von euch, ist das Beste was ich gehört habe. Habe mir alle gespeichert und beim Autofahren merke ich manschmal nicht, dass ich angekommen bin. So vertieft bin ich in eure Klang Welt.Danke
    Sylvio

    1. klangwelt sagt:

      Danke für das Feedback und tatsächlich wurden die hier vorgestellten DM-Remixer ganz bewusst ausgewählt. Um so schöner, wenn das gut aufgenommen wird :-)

  3. Andreas sagt:

    Hallo, danke für den tollen Bericht. Bei den YouTube Videos steht drunter, dass Keller Technik u.a. Native Instruments und einen Akai Miniak benutzt. Ich hätte gern gewusst, ob die Klänge vom Miniak mit verwendet wurden, oder der Synth nur als Einspielkeybooard benutzt wurde.
    Danke schon mal.
    LG Andreas

    1. Klangwelt sagt:

      Hallo und Danke für das Feedback! Die Frage am besten den Remixer selbst stellen, er beantwortet sie bestimmt gerne. Z.B. via Facebook, hier der Link:
      KellerTechnik auf Facebook

Schreibe einen Kommentar zu THomas Mueller Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.