T.W.A.T.: ‘Blood, Sweat and Teargas’ Preview

twat coverWer hat´s erfunden? Die Schw…eden! Worum geht es? OiBM, ein Kunstbegriff, den T.W.A.T. für ihren direkten Sound gewählt haben. Ähnlich wie beim Auftreten von Container 90 will das Duo ein erdiges Arbeiterfeeling, eine klare, deutliche Sprache mit den elektronischen Wurzeln in Einklang bringen. Blood, Sweat and Teargas – das Debut – ist fertig, Reinhören erwünscht.

Kennzeichen: straight – deutlich – ehrlich

EkoBrottsMyndighten Shouter Martin Sax & Mary Slevin Sax stecken hinter T.W.A.T.

Knapp zwei Jahre ist es her, dass sich das Projekt unter dem selbst verpassten Label ‘OiBM’ in die Musiklandschaft wagte. Damals noch mit den ersten Gehversuchen über ein halbwegs funktionierendes Myspace.

Nun nutzt das Duo aktuelle Möglichkeiten, um das Erstlingswekt Blood, Sweat and Teargas vorzustellen.

Es vereint die bisher und teilweise durch freie Downloads vorliegenden Tracks mit neuem Material. Unter den “bekannten” Nummern finden sich die bärenstarken Tracks Battleground und das thematisch naheliegende Working Class. Sie sind wie viele ältere Songs leicht überarbeitet worden. Die einfache Machart und Härte ist gewollt, die Texte mitunter anspruchsvoll. Klischees sind hier fehl am Platze.

Neben den genannten Songs sei hier einfach mal Choke und My Skin als Anspieltipp genannt. Das gehässige Lazy Fuckers verbreitet ebenfalls ordentlich Dampf. Einige neuere Lieder variieren und setzen Danceelemente ein.

Blood, Sweat and Teargas Preview

(Prview nicht mehr verfügbar)

T.W.A.T. Promovideo

Das Ganze rotiert komprimiert auf knapp über sechs Minuten ebenfalls auf Youtube.

Erscheinen soll die CD auf dem recht neuen Machineries Of Joy Label. T.W.A.T. sind in der Labelübersicht zwar gelistet, aber die CD ist dort (noch) nicht zu sehen.

No Responses

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Angaben in den unteren drei Feldern: Nickname - Mail - Website (optional)