• Cover
    (We) Just can´t get enough – die Göttinger Depeche Mode Party im EXIL. Ob und wann die nächste Party stattfindet, kann aufgrund der Corona-Verordnungen derzeit nicht abgeschätzt werden. Informiert Euch bitte auf Homepage und Facebookseite.

Fïx8:Sëd8 – The Inevitable Relapse (Vö. Januar 2021)

Keine zwei Jahre nach dem letzten Epos Warning Signs zementieren Fïx8:Sëd8 ihren Ruf als Könner des komplexen, differenzierten Songwritings, der (...)

Eine gewaltige Dröhnung: DHI – Losing

DHI (death and horror inc) belassen es nicht bei dem einen Comeback-Track, der im Frühjahr nach 22 Jahren Abstinenz überraschend (...)

Martin L. Gore – The Third Chimpanzee (Vö. Januar 2021)

Wie ein Lauffeuer ging es die letzten Tage durch Soziale Medien und Magazine: Martin More von Depeche Mode veröffentlicht unter (...)

Voluminöse Inspiration: Vainerz – Inspiration

Wer Ausdruck, Stimmvolumen und einen treibenden Electropop-Sound präferiert, findet mit der neuen Single von Vainerz eine passende Antwort. Denn Inspiration, (...)

Review: Chrome Corpse – Helmet Mounted Display

Helmet Mounted Display – soll das jetzt ne EP oder ein Mini-Album sein? Ach egal, geil ist es! Chrome Corpse (...)

Jeremy Inkel – Hijacker (Vö. November 2020)

Rund drei Jahre nach dem tragischen Tod von Jeremy Inkel erscheint dessen Debüt – und somit einziges Soloalbum – Hijacker (...)

Inspiriert von Agatha Christie: Strawberry Pills – Murder To A Beat

Murder To A Beat ist nicht nur das Debüt der vielversprechenden griechischen Formation Strawberry Pills, es kombiniert Fiktion, Horror, Tod (...)

Pouppée Fabrikk: EKM – Anthology 1989–2019 (Vö. Dezember 2020)

Wenn eine Band der zweiten EBM-Generation für sich reklamieren kann, das Rohe und Unverfälschte der Body Music bewahrt, ausgebaut und (...)