Dark Electro

Review: Trilogy – Different World (EP + Remixes)

Was treibt die Minogue denn schon wieder ebenso regungslos wie rücklings im Flusswasser rum? Wo zum Teufel versteckt sich dann (...)

Statiqbloom – Beneath The Whelm (Vö. Juli 2020)

Wenn Albträume Gestalt annehmen, erleb- und hörbar werden, dann könnten sie klingen wie die Kreationen von Statiqbloom auf ihrem neuen (...)

Skurrile Sounds im animierten Video: Fatal Casualties – It Could Have Been You

All zu häufig erhalten Musiker, die mit Leidenschaft Nischenklänge fabrizieren, nicht die Option, ein hochwertiges und aufwendiges Video zu präsentieren. (...)

Review: Jihad – Retrospekt

Auf Retrospekt wählt Jihad Mastermind James Mendez einen individuellen Weg, um seinen klassischen Dark-Electro-Ansatz intensiver, ja sogar besser wirken zu (...)

Finkseye – Ecocide (Vö. März 2020)

Maß halten, das ist das Gebot der Zeit. Finkseye gelingt das auf dem dritten Album Ecocide in musikalischer Hinsicht erneut. (...)

Fast Head Unendlich – Sector 41 (Flashback 87–92)

Der Name zeigt es an: Sector 41 (Flashback 87–92) bündelt die kreative Schaffensphase von Fast Head Unendlich. Damals wie heute (...)

Von Gedanken und Gebeten: Noise Assassin – Thoughts And Prayers

Wenn man sich viele Gedanken macht, Dinge erkennt, das Finstere musikalisch schätzt und an der Realität (ver-)zweifelt, dann ist der (...)

Review: tear!down – Sparks EP

New und Dark Wave Klassiker im Gewand des Dark Electros. Dieser Aufgabe stellen sich tear!down auf ihrer unlängst veröffentlichten Sparks (...)