Düsteres Triple zu Weihnachten: R010R, Serpents und Synaptic Defect mit neuen Alben

Artikelgrafik: Electro Aggression Records mit Triple zu Weihnachten 2023 Electro Aggression Records haut kurz vor Weihnachten 2023 ein fulminantes Triple raus, das den Herzschlag von Dark-Electro-Fans ordentlich hochtakten sollte. In der labeltypischen Wortwahl spricht man von einem “Triple-Tsunami”. Und tatsächlich: Am Tag der Veröffentlichung (18.12.2023) sind mit R010R, Serpents und Synaptic Defect gleich drei namhafte Vertreter treibend-komplexer und finsterer Klänge am Start.

Dark-Electro-Dreierpack von EAR

Wer Ambition und Philosophie von Electro Aggression Records etwas kennt, weiß, dass hinter jeder Veröffentlichung ein jahrelanger Prozess steht, der an Akribie kaum zu überbieten ist. Nichts passiert zufällig, die Tonträger sind jedes Mal bis zum Maximum mit Szene-Musik vollgepackt. Halbgare, womöglich hingeschluderte Release liegen EAR-Labelchef Nader Moumneh nicht nur fern, er verabscheut diese regelrecht.

Nach den letzten EAR-Aktivitäten im Jahre 2021 (Trial und Pyrroline) folgt nun am 18.12.2023 ein musikalischer Dreierstreich zum diesjährigen Weihnachtsfest. Der Bezug aller Releases ist u. a. über die Bandcampseite von Electro Aggression Records (EAR) möglich.

  • R010R – Total Disinformation Awareness
  • Serpents – L’Âge d’Or
  • Synaptic Defect – Initializing Insanity

R010R – Total Disinformation Awareness

R010R-Mastermind Michael Renfield ist fester Bestandteil der Electro-Aggression-Records-Familie, und zwar bereits seit der Gründung des Labels im Jahr 2011. Er schuf rätselhafte bis auffällige Artworks für EAR-Bands und fertigte unter dem Pseudonym Soillodge diverse Oldschool-Remixe an.

Nach dem Ende seines ersten Projekts Noise Process im Jahr 2007 begab sich der Musiker unter dem Namen R010R auf eine neue musikalische Reise: Er veröffentlichte zwei beachtete Alben: Gradual Destabilization (Dark Vision Media, 2007) und Unyielding (Basic Unit Productions, 2016) sowie sechs digitale EPs.

Im Jahr 2021 beschloss M. Renfield, seine Leidenschaft wieder aufleben zu lassen und einen vollwertigen, unnachgiebigen Klangangriff zu entfesseln.

Total Disinformation Awareness nahm zwei Jahre Produktionszeit in Anspruch und widmet sich inhaltlich in enorm kritischer Weise dem Komplex der Desinformation. Ein Thema, das fast allen Menschen immer wieder mehr oder minder offen begegnet. Im schlimmsten Fall resultieren aus dem Nichterkennen Verwirrung und Feindseligkeit. Awareness ist daher aus Sicht des Musikers allen Kanälen gegenüber angebracht.

Musikalisch beeindruckt die Bandbreite von R010R – diese reicht von klassischen Dark-Electro-Tunes (I Want To Believe) über harshe Momente und düsterer Komplexität bis hin zu gekonnt eingängigen Passagen. Etwa im stimmungsvollen Night Was Red. Anspieltipp und eines der Dark-Electro-Highlights im Jahre 2023: Operativ (G.o.l.e.m. Remix).

Total Disinformation Awareness Tracklist

CD1 – Total Disinformation Awareness

  1. Narrative Collapse
  2. Data Mask
  3. Night Was Red
  4. Memory Palace
  5. Scorched Path
  6. Ghost of You
  7. Operativ
  8. Shaped Charge
  9. Critical Stage
  10. Body Politic
  11. Litany of Greed
  12. Methods Betray Motive
  13. Hunter Killer Unit
  14. Rotten Genetic
  15. Breaking Causality
  16. Psychosomatic Density

CD2 Instilling OLD-SCHOOL Awareness

  1. I Want to Believe
  2. Was Carbon-Based
  3. Total Enslavement
  4. MI47
  5. Animus Detached (Feat. tEaR!doWn)
  6. Ghost of You (PYRROLINE Remix)
  7. Methods Betray Motive (19AD4 Modification Remix by Index AI)
  8. Psychosomatic Density (Trilogy Remix)
  9. Shaped Charge (SERPENTS Remix)
  10. Operativ (g.o.l.e.m. Remix)
  11. Breaking Causality (Terminal State Remix)
  12. Narrative Collapse (Retold by Second Disease)
  13. Litany of Greed (Testube Remix)
  14. Scorched Path (T.A.N.K. Remix)
  15. Rotten Genetic (Sleepwalk Remix)
  16. Data Mask (Synaptic Defect Remix)

BONUS TRACKS (hard copy Doppel-CD oder digital):
**Scorched Path (Brain Leisure Remix)
**Litany of Greed (Testube Remix V.2)

Serpents – L’Âge d’Or

Im März 1988 gründeten Kazim Sarikaya und Stefan Kuboteit die Serpents. Frank Heiner und Nicole Altmann stießen einige Monate später zur Band, woraufhin drei beachtete Tapes folgten: The Clock Strikes The Midnight (1989), Until Eternity (1990) und L’Âge d’Or (1992). Danach entwickelten sich die Serpents neben Plastic Noise Experience, Placebo Effect, Project Pitchfork und TRIAL zu einem wichtigen Mitglied jener aufkeimenden Szene, welche seinerzeit Elemente aus EBM, Wave und Dark Electro verband. Kill What Kills You, Das Zweite Leben oder Die Sonne eroberten die Clubs. Die Tracks fungieren bis zum heutigen Tage als veritable elektronische Szene-Klassiker.

Nach einigen Besetzungswechseln veröffentlichten die Serpents ihr von der Kritik gelobtes Debüt Terminal Breath (Gothic Arts Records, 1993), gefolgt von Have Fun (Gothic Arts Records, 1995), What’s Fear? (Out of Line, 1999) und dem nur digital erhältlichen Album Immer Voran! (2010). Die lange Pause zwischen den Alben hat es der Band ermöglicht, ihre Musikproduktion kontinuierlich zu verfeinern und komplexe Dark-Electro-Texturen zum grundlegenden EBM-Sound hinzuzufügen.

Im Jahr 2015 veröffentlichte Electro Aggression Records(EAR) das lang erwartete vierte Serpents-Album State Of War, und zwar zusammen mit einer überarbeiteten und erweiterten Ausgabe von Immer Voran!. Das aktuelle Release bietet neben L’Âge -d’Or ein Best Of Serpents (2022 Reworks und den brandneuen Track In Your Mind). Dazu kommen remasterte, vergriffene Tapes + Terminal Breath und Have Fun. Am 18.12.2023 erscheint somit die ultimative Werkschau eines Acts, der immer etwas mehr war, als ein beliebter Geheimtipp innerhalb der Szene.

L’Âge d’Or Tracklist

CD1 – L’Âge d’Or

  1. Cyberspace (2022)
  2. Das alte Haus (2022)
  3. Das zweite Leben (2022)
  4. Protection (2022)
  5. Kill what kills you (2022)
  6. In your mind
  7. Our world (CubeTzarRmx 2022)
  8. Ein Traum (2022)
  9. Gib mir alles (2022)
  10. What is fear? (2022)
  11. L’Âge d’Or (2022)
  12. Immer voran! (2022)
  13. Resistance (02/24/2022)
  14. State of war (2022)
  15. Violence (2022)
  16. N.N. (2022)
  17. Cyberspace (Synaptic Defect Mix)
  18. Our world (Decadence Mix by R010R)

CD2 – The SERPENTS Tapes Part I

  1. Azrail
  2. The final silence
  3. Lonely
  4. No way out
  5. Wings of darkness
  6. Burning
  7. Die Fahrt
  8. Ironworks II
  9. Hunting (Nachtcafe)
  10. Keep a diary (Nachtcafe)
  11. Sinister (Nachtcafe)
  12. No way out (Bürgerhaus)
  13. Silence (Bürgerhaus)
  14. Follow me
  15. Your life
  16. Let your love rain down
  17. Revolution
  18. The hatchet
  19. N.N.

CD3 – The SERPENTS Tapes Part II

  1. Die Sonne
  2. We deserve it
  3. The rising
  4. Evil minded
  5. Dying angels
  6. Protection
  7. Kill what kills you
  8. Das zweite Leben
  9. Cyberspace
  10. Control
  11. The black serpent
  12. The master
  13. Have fun (Brain Mix)
  14. Ironworks III
  15. Have fun (Dead Mix)
  16. Our world (Live Mega Mix)

BONUS TRACKS (hard copy 3CD oder digital)
**Das Alte Haus
**Das Schiff
**L’Age d’Or
**No Tears Anymore
**Plasma
**Cyberspace (Detroit Mix by R010R)

Synaptic Defect – Initializing Insanity

Synaptic-Defect-Lenker Marc Tater war von Anfang an ein starker Unterstützer von Electro Aggression Records (EAR). So steuerte er einen witzigen Track mit dem Titel Electrofreak zur legendären Compilation Old School Electrology bei. Darüber hinausgehend fertigte immer wieder tolle Remixe für EAR-Bands an.

Marc begann seine musikalische Reise 1994 mit dem düsteren EBM-Projekt Evil Sermon. Das Duo veröffentlichte ein Split-Tape mit LPF 12 namens Godfeeler/ Psychological Warfare. Einige Gigs in Deutschland folgten. Zwischen 1995 und 1996 waren Evil Sermon auf sieben viel beachteten Compilations vertreten. Man stand kurz davor, einen Plattenvertrag zu unterschreiben. Doch es kam anders, denn 1997 löste sich das Projekt auf.

Daraufhin begann die Solokarriere als Synaptic Defect: Die Alben Mechanical Oppression (BLC Productions, 2004) und World-Wide Life & Death (Advoxya Records, 2008) zeugen von dieser Zeit. Sowohl vom Futurepop als auch vom Hellectro – Stile, welche die frühen 2000er-Jahre dominierte – hielt sich Marc Tater bewusst fern. Anschließend rückten berufliche und private Aspekte in den Vordergrund.

Auch auf Impuls von EAR ging es mit Synaptic Defect 2019 langsam wieder los, Anfang 2020 folgten erste Aufnahmen neuer Songs. Das neue Album befasst sich einerseits mit Marcs persönlichen Kämpfen (Get Out, Fit for Flogging, The Inner Demons, Tacky Games und Scared Eyes Wide Open).

Zahlreiche allgegenwärtige Themen wie der russische Einmarsch in der Ukraine (From Dusk Till Dawn und Combat War), Repression, Klima, Migration oder soziale Auswirkungen von COVID-19 mit dem Anstieg des Drogenkonsums als Mittel zur Bewältigung der Pandemie (The Lack of Empathy und Morphine) komplettieren das inhaltliche Spektrum des Comebacks.

Im Dezember 2023 präsentiert Electro Aggression Records Synaptic Defects drittes Album mit dem so treffenden Namen Initializing Insanity. Es umfasst einundzwanzig Dark Electro-/EBM-Tracks. Dazu kommen elf Remixe großer Namen der Oldschool-Szene: Pyrroline, Second Disease, tEaR!doWn, Sleepwalk, SERPENTS, Plastic Noise Experience, T.A.N.K. Terminal State, Trilogy und R010R interpretieren die düsteren, bisweilen harshen Nummern.

Initializing Insanity Tracklist

CD1 – Initializing Insanity

  1. From Dusk Till Dawn
  2. The Pollution Generation
  3. Morphine
  4. Get Out
  5. Lethal Radiation
  6. The Inner Demons
  7. We Are Not Alone
  8. Reset the System
  9. Fit for Flogging
  10. Combat War
  11. Tacky Games
  12. Sniper
  13. Killing Tides
  14. Scared Eyes Wide Open
  15. Initializing Insanity (Part 1)

CD2 – Restoring Sanity

  1. Initializing Insanity (Part 2)
  2. The Lack of Empathy
  3. Man Is Machine
  4. In the Streets
  5. Strike Back!
  6. Time Bomb
  7. Get Out (Pyrroline Remix)
  8. We Are Not Alone (Second Disease Remix)
  9. Tacky Games (Sleepwalk Remix)
  10. Combat War (Plastic Noise Experience Remix)
  11. From Dusk Till Dawn (Pyrroline Remix)
  12. Strike Back! (Serpents Remix)
  13. Man Is Machine (T.A.N.K. Remix)
  14. The Pollution Generation (Terminal State Remix)
  15. The Lack of Empathy (R010R Remix)
  16. Sniper (Trilogy Remix)
  17. Reset the System (tEaR!doWn Remix)

BONUS TRACKS ( hard copy Doppel-CD oder digital)
**Morphine (Brain Leisure Remix)
**The Lack of Empathy (R010R Remix V.2)

EAR Links

zur Homepage von Electro Aggression Records



"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert