Der Geist der frühen Front 242? Növö – ‘I Flee’

Növö - I FleeDie Frühphase von Front 242 umgibt bis zum heutigen Tage eine besondere Aura. Durchaus ambitioniert, wenn das Projekt Növö mit I Flee explizit daran anknüpfen will. Scharfe analoge Sounds und schräg-kantige Vocals verleihen der neuen Single eine ebenso rhythmische wie experimentelle Note.

Növö – I Flee

Laurent Boudic steckt hinter Növö und kann getrost als Veteran bezeichnet werden, der bis dato seine Musik meist im Spannungsfeld von Industrial und Electro in Szene setzte.

Derzeit bereitet er das vierte Növö-Album Zeitgeist vor, das auf Alfa Matrix erscheinen wird.

Eine gute Möglichkeit bekannter zu werden: I Flee hofiert die vitale old school Szene und markiert eine Hinwendung zur aktiven EBM-Zeit von Boudic in der belgischen EBM-Szene der 80er Jahre.

I Flee kennzeichnet eine sehr abgefahrene bis experimentelle Stimmung. Umgesetzt in einer reduzierten Machart, die tatsächlich der frühen Front 242 Geography-Phase nicht unähnlich ist.

Neben den frühen Front 242 werden Trisomie 21 oder Fad Gadget als Impulse für den Output genannt.

Kühle Musik mit Schnitt zur passenden Jahreszeit. Növö streamen die EP via Bandcamp.

Növö Stream

I Flee Tracklisting

1.I Flee (Extended version) 05:57
2.I Flee (FRANCK KARTELL remix) 06:20
3.I Flee (Parallel world remix by FLOOD VEYOR) 07:17
4.I Flee (7″ version) 04:21

Növö Links

zum Növö Label Alfa Matrix



"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert