Spät, aber nicht zu spät erzählt: Framework – Untold Stories

FRamework - Untold StoriesBisher ungehörte und unerhörte Geschichten erzählen Framework auf ihrem zweiten Album Untold Stories. Differenzierte Electroklänge, die den Schulterschluss zwischen 90er Jahre Komplexität und aktuellen Düstersounds wagen und extrem durchdacht aufwarten.

Framework – Untold Stories

Zum Nikolaus 2013 packen die düsteren Elektroniker weder Naschkram, noch die Rute aus.

Vielmehr beenden sie ihre 11-jährige Funkstille, die nach dem Debüt Reflections eintrat.

Daniel Konrad und Andreas Lehmann widmen sich ihren bisher nicht vernommenen Geschichten.

Dark Electro Band Framework
Dark Electro Band Framework mit zweitem Album Untold Stories

Düsterer Electro mit Anspruch

Technisch anspruchsvoll umgesetzt und lange, lange getestet. Eine rhythmische Mixtur vieler Merkmale aus Electro und Dark Electro, sowohl melodisch als auch harsh im Charakter.

The sound (…) is a distillation of artificial melodies, rhythmics variably down/mid/uptempo, darkness and a vocal anger harshly repressed

Eine Menge Arbeit steckt ebenfalls in den Lyrics. Und so wartet das Duo gespannt auf Reaktionen, sie haben lange auf das Release hingearbeitet und präsentieren die Tracks mit längeren Ausschnitten bereits jetzt.

Untold Stories erscheint am 06.12.2013 auf dem EK Product Label.

Untold Stories Tracklisting

01. Non Ho Sonno
02. Sinners
03. Scene Of Crime
04. Mayhem
05. Parting
06. Submerge
07. No Shut Eye (feat. Nine Seconds)
08. Confidence
09. Before Dawn
10. Walk Away
11. For A Lifetime
12. W.O.T. (For Eternity Version)
13. The End (Experience)
14. Parting (remix by Disharmony)
15. Walk Away (Tannhauser Gate mix by Talvekoidik)

Framework Links

zur Framework Facebookseite



"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert