MP3-Tipp: Download-Sampler Post​ ​Punk (Genesis)

Artikelbild: Post Punk (Genesis)Mit der Serie Face The Beat hat das bekannte Side Line Magazine bisher elektronisch orientierte Download-Sampler veröffentlicht. Einen spannenden Gegenpart markiert die neuen Compilation Post​-​Punk (Genesis). Der umfangreiche Gratissampler bietet reichlich Musik tendenziell eher unbekannter Bands aus dem Spektrum Post Punk, Dark Wave, New Wave und Minimal Wave. Von sehr schräg bis eingängig ist alles dabei.

Post​-​Punk (Genesis)

Die große Nachfrage der Leser nach einer Post-Punk-Compilation veranlasste die Verantwortlichen dazu, Post Punk (Nemesis) zusammenzustellen. Der MP3-Sampler bietet Post-Punk-Künstlern aus der ganzen Welt eine Plattform, um bemerkt zu werden.

Nach dem Aufruf des Magazins an aktive Bands des weit gefassten Genres trafen zahlreiche – genauer: 1564 – Beiträge ein. 44 Bands wurden im Anschluss an die redaktionelle Vorauswahl des eingeladen, Teil der Post-Punk-Compilation zu sein.

Dabei bildet die Auswahl einerseits wahrgenommenes Talent ab. Es ging darüber hinausgehend darum, die Vielfalt der heutigen Post-Punk-Szene aufzuzeigen. Die Tracks reichen daher von New Wave über klassische und zeitgenössische Varianten des Post Punks bis hin zu Dark und Minimal Wave.

Die ausgewählten Einsendungen wurden von Erlend Eilertsen (Lights A.M, Essence Of Mind) sorgfältig nachgemastert & klanglich angepasst, um interessierten Hörern die bestmögliche Qualität zu bieten.

Stöbern lohnt sich, denn selbst versierte Szenekenner werden hoffentlich den ein oder anderen unbekannten Track für sich entdecken. Post​-​Punk (Genesis) kann gratis oder mit einem freiwillig gewählten Betrag (Pay-What-You-Want) über die Plattform Bandcamp heruntergeladen werden.

Name-Your-Price-Download des Post-Punk-Samplers

KLANGWELT Anspieltipps:

  • Sjöblom – Tape
  • Social Station – Ready To Rewind
  • Denner – Ultima Thulé
  • Floating Ashes – Not There
  • Girlfriends And Boyfriends – Your Touch
  • Hanging Freud – We Don’t Want To Sleep
  • Kiss Of The Whip – Forgive Me Not
  • Opéra Multi Steel – L’Annonce
  • Talk To Her – Ibisco
  • Voyna – Zernikov
  • White Mansion – Idol Changes

Zu entdecken gibt es natürlich noch viel mehr.



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.