KLANGWELT Rückblick 2021 – top Songs und Alben sowie das Drumherum

KLANGWELT Rückblick 2021, Toplisten und Anmerkungen2021 ist rum – ein belastendes Jahr für alle Kulturschaffenden im weiteren Sinne, das sich durch Improvisation, extrem limitierte Planbarkeit, fehlende Einnahmen, aber eben auch durch unfassbaren Support engagierter Gäste kennzeichnet. Auch in musikalischer Hinsicht zeigten sich einige Highlights. Grund für eine kleine Nachbetrachtung – auch in schwierigen Zeiten. Hier kommt also der KLANGWELT Rückblick 2021 mit Anmerkungen sowie einer Liste spannender Songs & Alben des nun endenden Jahres.

Wie war 2021?

Die teils unhaltbare Situation für Musiker, Kulturschaffende und Clubs war natürlich allgegenwärtig. Ebenso wie die schwierige Situation für andere Berufsgruppen, Familien und Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenslagen, das sollte wirklich nicht vergessen werden.

Kultur und Subkultur wurden zudem zum Gegenstand teilweise durchaus differenzierter Artikel in größeren Zeitungen und Magazinen. Sie beschrieben den Status Quo, das Aufzeichnen von Möglichkeiten nahm begrenzten Raum ein.

Doch die drängende und eben auch bedrohliche Frage war: Was ist JETZT möglich, was ist unter den aktuellen Bedingungen noch durchdacht realisierbar? Kann das EXIL als regionaler Club für Kultur und Subkultur so lange überstehen, bis eine halbwegs verlässliche Perspektive von verantwortlicher Seite entworfen wird?

Und Folgendes wurde dann mit viel Leidenschaft und dem erforderlichen Improvisationstalent in Angriff genommen, ohne dass man zum jetzigen Zeitpunkt abschätzen könnte, wie die Lage zum Schluss aussieht.

Was war eventmäßig los?

  • STREAMS
    Mit dem Streamen auf dringeblieben.de ging es ab Januar 2021 bis einschließlich Juni 2021 nahtlos weiter, BEST 80s und KLANGWELT im Wechsel – meist zum Monatsende. An den anderen Samstagen liefen sämtliche Formate des Ladens mit den jeweiligen DJs, sodass wirklich jeder EXIL-Gänger zumindest virtuell teilnehmen konnte. Aktuell befinden wir uns seit Mitte Dezember in der zweiten Streamphase, nachdem der Rahmen erneut nichts anderes mehr zugelassen hatte. Support und (Chat-)Teilnahme waren bisher wirklich beeindruckend, sodass man ausnahmslos nach jedem Stream den Laden mit einem guten Gefühl verlassen konnte. Bei der BEST 80s im Januar hätten die virtuellen Wünsche für drei Events gereicht, die aktuelle Weihnachtsausgabe der KLANGWELT im Dezember 2021 bot dann einige musikalische Szene-Raritäten. Von Euch kam erneut ein überwältigender Support. Ein Riesenerfolg, danke dafür! Als weitere Highlights entpuppten sich die gemeinsamen Abende, in denen wir das so vielfältige Programm des EXIL Göttingen in Formatblöcken präsentieren konnten (Open Club Night, Ostern). Die Fusion von KLANGWELT und NACHT DER SCHATTEN im März 2021, gemeinsam als Schattenwelt Klangnacht aufgelegt, sprengte zudem alle Erwartungen, sorgte für Laune und einige Extraumdrehungen!
  • PARTY mit Einschränkungen
    Es tat unfassbar gut, Euch von Juli bis Mitte Dezember wieder als Gäste begrüßen zu dürfen. Zweifelsohne nicht immer unter leichten, oftmals durch neue Verordnungen kurzfristig sehr unterschiedlichen Bedingungen. Wir wissen es extrem zu schätzen, wie sehr die speziellen Abende dennoch von den Gästen genutzt wurden. In der Erinnerung sticht hier die BEST 80s im September hervor, welche trotz Maskenpflicht beim Tanzen extrem gut ankam. Und die Halloween-KLANGWELT 2021 war dann DER Abend des Jahres, man sah viele Gesichter, die sich erstmals seit Beginn der Krise wieder in den Laden begaben. Eine ausgelassene Nacht im Rahmen dessen, was die Regelungen zuließen. Fast wie früher und etwas, von dem man derzeit mental zehren muss.
  • Die Wunschzettel
    Die Zählung der Wunschzettel nach Häufigkeit der Interpreten entfiel dieses Jahr leider erneut, da es schlichtweg zu wenig Veranstaltungen mit Gästen gab. Hoffentlich ist dies perspektivisch wieder möglich.

Es ist wahrlich allen bewusst, dass die Streams die echten Events natürlich nicht kompensieren. Dies können und sollen sie auch gar nicht. Virtuelle Liveformate helfen uns einfach dabei, in Kontakt zu bleiben.

Top 10 Szene-Alben 2021

Ohne Musik ist vieles fad, das wissen wir Soundfreaks natürlich. Immerhin überzeugten die Musiker mit teils tollen Alben, belebten die Monate.

Hier die wahrgenommene Favoriten für 2021. Natürlich existiert wie immer viel mehr, doch niemand bekommt alle Veröffentlichungen mit oder hat die Zeit, sämtliche relevanten Releases “open minded” hören zu können. Realität halt.

  1. FIX8:SED8 – The Inevitable Relapse
  2. PANKOW – Never Trust A White Man
  3. FULL CONTACT69 – Infected Cerebral Trigger
  4. FRONT 242 – Hamburg 87 (live) / Ancienne Belgique 89 (live)
  5. ACTORS – Acts Of Worship
  6. SJÖBLOM – Demons
  7. CEVIN KEY- Resonance (zuvor Xwayxway)
  8. FRONT LINE ASSEMBLY – Mechanical Soul
  9. TRIAL – Für Zwei
  10. PYRROLINE – Struggling

Grafik: Topliste Album 2021

KLANGWELT Lieblingssongs 2021

Wenn die Augen aufgehen und die Ohren wie von selbst größer werden, dann sorgt ein Track für spontane Begeisterung. Es folgen die wie immer hochgradig subjektiven Anspieltipps des Jahres – ihre Reihenfolge spielt keine Rolle. In zwei Fällen stehen sogar zwei Titel einer Bands zur Auswahl.

  • CHROME CORPSE – Cortex Pulverizer (Repulverized)
  • PANKOW – Damaged / Taking Over The Asylum
  • CRACKDOWN – Thrive In Your Mess
  • ORANGE SECTOR – The Work Is Done
  • FIX8:SED8 – Enigma/Tremors
  • TRAITRS – Mouth Poisons
  • ACTORS – Only Lonely
  • CHYRCHES FEAT. ROBERT SMITH – How Not To Drown
  • THE FOREIGN RESORT – Outnumbered (Bootblacks Remix)
  • JASON PRIEST – The Power
  • MILDREDA – Liaisons Dangereuses
  • ASCII.DISCO – So Young So Cold
  • THE BRUTE – Driving To You
  • GARY NUMAN – Intruder
  • DAF – Kunststoff
  • TENSION CONTROL – Reaktanz
  • FULL CONTACT69 – Determinate
  • FRONT LINE ASSEMBLY – Unknown
  • VOMITO NEGRO – 23 Days
  • DIE KRUPPS – Collapsing New People
  • BILLY IDOL – Bitter Taste

Clipauswahl aus den Favoriten:

KLANGWELT Webradio auf laut.fm

Das Online-Radio erfuhr im Spätherbst 2021 ein dickes Update und im selben Zeitraum einen erneuten Push der Hörerzahl. Vor allem aber nahm die Zeit der durchschnittlichen Hördauer pro täglichem Hörer auf über zwei Stunden zu. Das ist natürlich extrem erfreulich!

Liebe Freunde, Bekannte, Gäste, befreundete Clubs, Bands und Magazine, begeisterte Musiker und Künstler: allen einen Guten Rutsch und ein besseres Jahr 2022. See You – wie und wo auch immer!



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.