‘Why Be Blake When You Can Be Bleak? – The Bleak Compilation’ [325 MB MP3 Download]

[bleak029] - Cover ArtworkWhy Be Blake When You Can Be Bleak? – The Bleak Compilation ist eine Rärität, ein Download von 325 Megabyte Musik, darauf ausgelegt, um auf 3 CDs samt extra angelegten Booklet gebannt zu werden. So ungewöhnlich die Länge, so bizarr die Klänge – Industrial der frühen 80er. Mit Portion Control, Sleep Chamber oder Coil finden sich dazu einige namenhafte Genrevertreter.

Eine Sammlung skurriler Klänge

In der MP3-Sektion dieses Blogs finden sich unregelmäßige Tipps zu MP3 Promos und Freigaben diverser Bands. Ein freier Download auf Albumlänge ist eher selten. Why Be Blake When You Can Be Bleak? – The Bleak Compilation vereinigt Releases von Netlabel-Künstlern sowie renommierten Artisten der Industrial/Experimental Szene, dabei einige Legenden der späten 70er und frühen 80er.

Mit dem heutigen Modebegriff ‘Industrial’, der so viele Flyer ziert, hat dies wenig zu tun. Die Compilation featured atonale, ruhige, verstörende und anstrengende Klanglandschaften und sperrt sich damit gängigen Hörgewohnheiten.

Songstrukturen finden sich mitunter auch und sogar 2-3 clubtaugliche Stücke (Anspieltipp: Wave Tank von CD1) mogeln sich dazwischen. So dürften eingefleischte Industrialhörer, Fans der vertretenen Bands oder einfach nur Neugierige auf die ein oder andere Perle stoßen, um dann festzustellen, mit anderen Teilen der Veröffentlichung wenig anfangen zu können.

Musik für zwischendurch ist das natürlich weniger, dafür aber ein mit Mühe zusammengestelltes Werk mit extra Booklet.

Why Be Blake When You Can Be Bleak? – The Bleak Compilation Tracklisting

CD 1:
01 Dead Letters Spell Out Dead Words (SWE) – Sunshine, Lollipops & Rainbows
02 Konstruktivists (UK) – Thrice Is Just As Nice
03 Attrition (UK) – The Internal Narrator (Alternate Version)
04 Mushy (IT) – Le Ultime Ore
05 Cultural Amnesia (UK) – Little Blue Grains
06 SLEEPCHAMBER (USA) – Into The Crypt (Alternate Version)
07 The On/Off Corporation (FR/AT) – Think Dark
08 Wave Tank (GR) – Let’s Go (Get Cruel)
09 John Zewizz (USA) – 2012 (Inner-X-Musick Mix)
10 Perikomo (UK) – Keskitalvi
11 Josco (IRL) – Proboszczewice
12 Das Fleisch (AT) – The Final Beauty
13 FRzO (NOR) – Sinkhole
14 MRT (SRB) – Forest
15 Portion Control (UK) – Sex Drive
16 The Altai Chamber Orchestra (AT) – Law (International Audio Losers Version)

CD 2:
01 Coil (UK) – Manifesto
02 Choronzon (USA) – Formula
03 r.A.C.K (AT) – We Will All Be Pvnished
04 Cultural Amnesia (UK) – Brand New Day
05 Red Chamber (AT) – Coming Forth By Night
06 Bath feat. OROBL (USA) – Pooled OX
07 53 (AT) – The Art Of Self Deceit
08 Nocturnal Emissions (UK) – Revolutionary Industrial Trance
09 Background Projection (GR) – Labioveral Ectoplasm
10 Paluch Y (AT) – Maldoror Is Ded Ded Ded (Live)
11 Josco (IRL) – Denial/Realisation
12 Critical Theatre (USA) – Robot Flesh
13 Pure (AT/GER) – Mladost
01 Josef Nadek (AT) – Carrion Angel, Sing Me A Song
02 Job Karma (PL) – Hydroxizinum City 2
03 Firnwald (GER) – Invasion (Remix)
04 Sean Derrick Cooper Marquardt (USA/GER) – The Benefits Of Being A Burrnesha
05 Cezary Gapik (PL) – #466
06 Stormhat (DK) – I Den Polykrome Grusgrav
07 Dr. Nachtstrom (AT) – The Second Coming

Download der Compilation

Erhältlich ist die Sammlung über die bleak.at Website.

Es besteht die Möglichkeit, sich einen Previewmix anzuhören; der 325 Megabyte große Download selbst funktioniert nach dem ‘Ganz-Oder-Gar-Nicht-Prinzip’.



"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert