Nach 20 Jahren: Clock DVA kehren mit ‘Post-Sign’ zurück!

Clock DVA Comeback 2013Kosmisch-düstere Elektronik, avantgardistisch im Charakter und fast schon perfide perfekt inszeniert. Clock DVA setzten Ende der 80er/Anfang der 90er Jahre musikalische Ausrufezeichen, verankerten sich simultan in Kopf und Clubs. Jetzt kehrt Mastermind Adi Newton nach über 20 Jahren Studio-Pause und einzelnen Live-Performances mit Post-Sign zurück. Ein erster Clip namens Phase IV spielt das Material an.

Clock DVA Rückkehr 2013

Live waren Clock DVA in den letzten Jahren zwar spärlich aktiv, die letzten Alben Sign und Digital Soundtracks liegen hingegen satte 20 Jahre zurück.

Düster-wavig in den frühen 80er Jahren gestartet, sorgten Clock DVA mit ihrer zeitlosen Elektronik vor allem auf den ebenso düsteren wie technisch perfekten Werken Buried Dreams(1989) und Man Amplified für zeitlose Highlights.

Gut hörbare Avantgarde mit kosmischem Einschlag, ein perfekter Science-Fiction Soundtrack, der zudem in den Clubs seinen Widerhall fand. Voice Recognition Test, NYC Overload, Transitional Voices, The Hacker oder Bitstream – alles Genreklassiker. Ambitionierte Techno- und EBM-Fans waren mehr als angetan.

Vor der langen Pause wurde der Sound noch weitläufiger und atmosphärischer, das Eigene, so unendlich weitläufig Wirkende blieb aber stets erhalten.

Post-Sign

Post-Sign enthält Material, welches 1994/95 als instrumentales Pendant zu Sign eingespielt wurde. Es wurde jedoch niemals fertiggestellt oder vollendet. Adi Newton erklärt:

I felt that these recordings although unfinished represented a point in time that contained a series of emotions and paradigms that these recordings capture. Cpming back to them after more than a Decade I did not want to try and re work them, as those ideas and feelings have developed to something new and rather letting them remaining in obscurity it would be more positive to release them in there original form. The drawings reveal the core, the latent intentions.

Bei der Veröffentlichung von Post-Sign gehen Clock DVA neue Wege. Aller Voraussicht nach wird Chefdenker Adi Newton das neue Material am 14.06.2013 auf seinem Label Anterior Research releasen.

Vom Album ist der Track Phase IV bereits zu hören:

Clock DVA – Phase IV Video

Ein 28-seitiges Booklet schreibt das Artwork von Sign fort, die CD befindet sich in einer DVD-Digi.

Post-Sign Tracklisting

  • Phase IV
  • Mercury Project
  • Sigma 7
  • Exobiological Containment Program
  • The Adoptive Morphology Begins (phase V)
  • Memories Of Kelvin
  • Zero Module
  • Project Sign
  • Trans Lunar Injection
  • Distant Jazz Pt 3

Neues Bandmaterial in Aussicht

Topaktuelles Material stellt die Band ebenfalls in Aussicht. Es soll auf einem USB-Stick (limitiert auf 1000 Einheiten) erscheinen.



"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert