Zynic Preview: 4 Tracks von ‘Neon Oblivion’ anspielen

Zynic Preview 2017Previews sind meist dann gelungen, wenn sie einiges, aber eben nicht alles verraten. Und wenn sie die interessierten Hörer schlichtweg nachhaltig antriggern. Das Synthpop-Projekt Zynic geht aktuell mit gutem Beispiel voran und spielt gleich 4 Songs des kommenden Albums Neon Oblivion an. Es erscheint im Frühjahr 2017.

Zynic 2017

Obgleich noch nicht ganz so bekannt, konnten sich Zynic mit mit Gespür für Melodie und Dramaturgie in den letzten Jahren eine wachsende Hörerschar vor allem bei electropopfans erspielen.

Ob Resuce Me oder Cardiac Arrest, oft merkt man schnell, dass viel musikalisches Potenzial vorhanden ist, welches vor allem Fans von Mesh, Camouflage, De/Vision oder Beborn Beton ansprechen dürfte.

Für ihre Alben nimmt sich die Band immer genügend Zeit, sodass keine voreiligen Schnellschüsse zu hörend sind. Dies gilt ebenfalls für das im Frühjahr 2017 erscheinende dritte Album Neon Oblivion, das sich im Preview richtig gelungen ankündigt.

Zu hören sind:

  1. Neon Oblivion
  2. Would
  3. Slice Of Life
  4. Free To Decide

Das Titelstückstück ruft die immensen Qualitäten der Band in Hinblick auf das Songwriting in Erinnerung, während Slice Of Life auffälligen Hitcharakter versprüht und gleichzeitig einen gekonnten Anne Clark Tribut beinhaltet.

Neon Oblivion Preview

Video: Neon Oblivion

Update: Seit dem 11.02. ist das Titelstück samt Video online und somit komplett zu hören.

Zynic Links

zur Zynic Homepage
zur Zynic Facebookseite



"

4 thoughts on “Zynic Preview: 4 Tracks von ‘Neon Oblivion’ anspielen”

  1. Thomas sagt:

    Zynic ist doch ein Solo-Projekt, oder?

    1. klangwelt sagt:

      Völlig richtig, dahinter steckt der Musiker H.P. Siemandel.

      1. Thomas sagt:

        Eben, dann stimmt die Beschreibung von euch leider nicht, denn ihr redet von der Band bzw. den Sythnpoppern. Daher mein Einwand.

      2. klangwelt sagt:

        Band lässt sich ja auch für Ein-Mann-Bands nutzen, die Mehrzahl bei Synthpopper ist aber falsch, da liegste natürlich richtig. Wurde gleich mal korrigiert.

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert