Review: Flux – ‘Claws And Teeth’

flux - claws and teethWas verbindet man eigentlich mit Finnland – Kälte, 1000 Seen oder Eishockey? Stimmt soweit, ab und treten aus dem skandinavischen Land zudem interessante Formationen elektronischen Ursprungs ins Polarlicht. Die junge Band Flux mit ihrer Single Claws And Teeth zum Beispiel.

Flux – Claws And Teeth

Salla Rimmi (Vocals), Ville Brusi (Synthesizers) und Vesa Rainne (Synthesizers) bilden das Trio, dessen Schwerpunkt in einem modernen Mix aus elektronischem New Wave, aktuellen und tanzbaren Beats sowie suggestiv-bestimmenden Vocals liegt.

Kühle, nordische Tanzbarkeit

Claws And Teeth startet mit straighten Beats und etwas schwülstig angehauchten Flächen – fast ein bisschen im 70er Disco Stil.

Mit Einsatz der glasklaren weiblichen Vocals tritt der Sound dezent in den Hintergrund; die leicht entrückte und mit charmanter Kühle vorgetragene Melodie mündet in einem griffigen Refrain. Bombastpop sparen sich Flux dabei komplett, sie bieten fast ein melodisches Understatement und zeigen sich als Vertreter eines Sounds, der durchaus an Client oder Parralox erinnert.

Pointierte Bässe und sparsam eingesetzte Flächen intensivieren das frostig-wohlige Feeling. Eine weitere Band, die etwas weniger im Gesamtbild bevorzugt.

Track 2 – So Much For Your Promises – kommt etwas verspielter daher, verbreitet ebenfalls ästhetischen, elektronischen Frost, ohne die Schärfe von Claws And Teeth zu kopieren. Ein kurzweiliger Song.

So überzeugen Flux als Vertreter Finnlands, passen dabei ein bisschen zu gängigen Klischees, könnten aber auch ohne diese problemlos bestehen. Interessante Band für Freunde melodischen Electropops ohne Überproduktion.

Wertung: 7.5 von 10 Punkten (7.5/10)

Claws And Teeth Release Infos

Interpret: Flux
Label: Electric Fantastic Sound
Release:2010 (Promo)
Stil: Synthiepop/Electronica

Tracklisting:
1. Claws And Teeth
2. So Much For Your Promises



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.