EGOamp: ‘Welcome To The Cabinet’ erscheint bei Ionium Records

egoamp - welcome to the cabinetNach der kostenfreien EP The Cabinet veröffentlichen EGOamp bei Ionium Records am 22.02.2011 das Debütalbum Welcome To The Cabinet. Eine Band, die trotz nostalgischem Flairs nicht als retro verstanden werden will.

EGOamp: Kunst und Musik

Hinter EGOamp steckt nicht nur Wunsch, ansprechende Musik zu generieren, sondern ein fundierter künstlerischer Anspruch, wie im Folgenden deutlich wird:

Labelinfos: “EGOamp wurde 1920 im schönen Holstenwall vom Anstalts-Direktor Asmodi Caligari gegründet (…). Nach etlichen Liveauftritten auf den Jahrmärkten der Republik und einer kostenfreien Download-EP im Dezember 2010 bei Ionium Records, fällt nun mit Welcome To The Cabinet die erste Klappe einer unendlichen Geschichte. Film ab!

Welcome to the Cabinet vereint die Liebe zum deutschen Stummfilm der 20er Jahre mit musikalischen Einflüssen des 80er-Synthpop, EBM, House und Trance.

Egomanic Maniacs Video

Filmklassiker als Inspiration

EGOamp versteht sich somit nicht als Retro-Band, sondern weiß durch die fette Produktion von Chris Lietz (u.a. Producer von Die Krupps) durchaus modern zu klingen. Lose verknüpft mit kurzen Soundscapes wird eine Brücke zu den verschiedenen Themen des Longplayers geschlagen. Roter Faden des Werkes ist der Stummfilm-Klassiker Das Kabinett des Dr. Caligari von Robert Wiene, 1920. (…)

So scheint Asmodi Caligari direkt einem alten Stummfilm entsprungen zu sein. Gerüchteweise sogar einem verschollenen Werk (Das Erbe des Dr. Lang, 1919) des Regisseurs und Theaterintendanten Joe Castle alias Josef Schloss, der in dem Track The Director gar selbst zu Wort kommt.

The Veil indessen beschreibt die klaustrophobische Atmosphäre eines Raumes mit eingehender Vereinsamung und der daraus resultierenden Flucht in diverse Drogen, welches mit Hilfe düsterer Harmonien, treibender Beats und lyrischer Stringenz untermauert wird.

The Carnival, Holstenwall und The Cabinet nehmen thematisch direkt Bezug auf den Inhalt des Films Das Kabinett des Dr. Caligari. Filmkenner werden hier auch einige cineastische Querverweise zu erkennen wissen. Die Tracks stehen eher in der Tradition des Soundtracks zu Metropolis von Giorgio Moroder, als zu einem klassischen Filmscore.”

Welcome To The Cabinet Tracklisting

01. Holstenwall
02. The Cabinet
03. Curious
04. We Are Freaks
05. The Carnival
06. The Director
07. The Surgery
08. The Camera
09. The Veil
10. Lady and the Tramp
11. Out Of Place
12. Egomanic Maniacs

EGOamp Links

zur EGOamp Homepage



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.