Mirrors – ‘Lights And Offerings’ (Vö. März 2011)

mirrors light and offeringsEin Raum voller alter und analoger Synthies. Dazu eine Band, die in mühevoller Handarbeit alles aus den Maschinen herausholt. Ein Bild, das gerne mit den Synthpop-Newcomern Mirrors verbunden wird. Die Single Into The Heart steht frisch in den Läden. Als Vinyl und in digitaler digital Form. Lights And Offerings folgt am 18.03.2011.

Mirrors – Synthpop Senkrechtstarter

Die Band aus Brighton machte zunächst als stilsichere Vorband von OMD von sich reden. Ihr kühler, melodischer Sound und die durchgestylte Optik verortete sie ebenso in der Nähe von Kraftwerk und Tangerine Dream wie auch im inspirativen Umfeld von Joy Division oder XTC.

Vor allem aber die an OMD angelehnte Melodieführung, die ebenso distanzierte wie gefühlvolle Umsetzung eingängiger Themen sorgte für viel Resonanz.

Spätestens mit der passenden Videoumsetzung der neuen Single Into The Heart sprengten die Mirrors den Status des Geheimtipps. Nun stellen sie mit Lights And Offerings ihr erstes komplettes Werk vor.

Lights And Offerings Tracklisting

1 Fear Of Drowning
2 Look At Me
3 Into The Heart
4 Write Through The Night
5 Ways To An End
6 Hide And Seek
7 Somewhere Strange
8 Something On Your Mind
9 Searching In The Wilderness
10 Secrets
11 Visions Of You (Bonus Song)
12 Perfectly Still (Bonus Song)

Lights And Offerings Preview

Der Promostream ist jetzt nicht mehr vefügbar. Werbesongs sind meist nur eine begrenzte Zeit online.

Mirrors Links

zum Mirrors Blog



"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert