‘Red Out – mental electronics’: neu im Klangwelt-Radio

red-out-redoutAm Donnerstag startet eine neue Themensendung im Klangwelt Online-Radio auf der laut.fm-Plattform. Red Out – der Platz für ungewöhnliche elektronische Nummern. Für jene, die den Hörern möglicherweise irritierend im Kopf rumschwirren oder einen intensiven, weil ungewöhnlichen Charakter aufweisen.

Red Out – mental electronics

Red Out, inspiriert vom Begriff “Redout”, startet erstmals am Donnerstag, den 18.10.2012 von 23-24h. Die Sendung wird anschließend wöchentlich zu dieser Zeit am Donnerstag im Klangwelt Online-Radio laufen.

Die Idee hinter Red Out

Manchmal ertönen Nummern, die anders sind. Kopflastig, mit einem intensiven mentalen Nachhall oder gar irritierend bis unheimlich im Abgang.

Genau dafür steht Red Out.

Mentallo & The Fixer, Skinny Puppy oder Click Click konnten (können) sowas beispielsweise aus dem Stehgreif. Sie sind nicht die Einzigen. Viele Bands besitzen die ein oder andere Nummer mit dem speziellen Flair.

Ob normale Songstruktur, eine faszinierende Klangcollage oder ein soundtrackartiger Ansatz – es zählt der besondere Charakter.

Atonale Elemente können vorkommen, müssen es aber nicht. Red Out ist keine klassische Industrial-Sendung.

Red Out – die Sendung für den “erholsamen” Schlaf. Tune in!

Redout – was ist das?

Während die Datenbasis seit geraumer Zeit umfangreich genug für die Umsetzung des Programms war, fehlte noch ein Name, der den mitunter drohend bis schräg daherkommenden Nummern gerecht wird.

Wer den Rekordsprung von Felix Baumgartner verfolgt hat, dem wird der Begriff Redout begegnet sein. Als Gefahr im Zusammenhang mit dem unkontrollierten Trudeln.

Glücklicherweise hat er alles gesund überstanden, der Begriff selbst bot sich für eine eher kopflastige Sendung allerdings nahezu an.

Wikipedia definiert Redout als:

>Als Redout bzw. Blickröte wird eine Einschränkung des Sehvermögens bezeichnet, die beim Einwirken von negativen g-Kräften auf den Körper auftritt (zum Beispiel beim Fliegen eines Außenloopings). Sie äußert sich in einer Rotfärbung des Blickfelds und wird durch Blut verursacht, das durch die Beschleunigungskräfte in den Kopf und somit in die Netzhaut und Blutgefäße des Auges gepresst wird.

Und wenn das Blut austritt, liegt die Abwandlung Red Out nahe. Das wird beim Hören natürlich nicht passieren, aber vielleicht hinterlässt die ein oder andere Nummer ja einen assoziativen Nachhall? Zugegeben: sicher die “sperrigste” Sendung des Radios.

Klangwelt Links

zum Online-Radio der Klangwelt-Site
zur Klangwelt Facebookseite



"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert