Alte Synthesizer, schmierige Saxophone, Paranoia und Monotonie: Voltarenes – 924

voltarenes-924Alte Synthesizer, schmierige Saxophone, Paranoia und Monotonie. Das klingt doch nach Musik. Für die Voltarenes allemal. Und für potenzielle Hörer ebenfalls, die können sich das neue minimal-wavig umgesetzte Werk 924 nach Belieben anhören und downloaden.

Minimaler Synth-Wave: die Voltarenes

Nostalgische Synthies, ausufernde Paranoia, endlose Monotonie und dann diese schmierigen Saxophone. Dafür stehen Voltarenes, die ihr Album 924 per User-Wunschbetrag unter die Hörer bringen.

Minimal geprägter Synth-Wave. Den reduktionistischen Ansatz beschreibt die Band extrem “true”:

Minimal Synth Wave. 8 Stücke,
4/4-Beat, 4 Zylinder, 2 Liter. Neun zwo vier!

Die auf drei Mitglieder angewachsene Band empfiehlt nach dem Download die Bespielung einer Kompaktkassette, oder, wenn es denn schon sein muss, auch die Nutzung einer CD.

Gegen den reduzierten Ansatz verstößt die Band selbst mit Genuss: Ein akustisches Instrument bereichert den produzierten Klang, der gleich ein ganzes Album und eben nicht eine kurze EP beinhaltet. Dazu professionelle Bandphotos. Weltuntergang 2012, mehr muss man nicht sagen.

Bis es soweit ist, hört Euch 924 doch einfach mal an.

Voltarenes: 924 anhören und downloaden

Das Kinokoma Label vertreibt das Voltarenes Album via Bandcamp. Es ist ein sogenanntes “Name-Your-Price” Release. Es ist möglich, das Werk gratis zu erwerben, wer will, kann einen selbst zu bestimmenden Betrag bezahlen.

Das Artwork ist ebenfalls im MP3-Download enthalten.

Mit einem Klick auf “Buy Now” kann man seinen Wunschbetrag eingeben und erhält den Downloadlink.

924Tracklisting

1.Gewitter 04:02
2.Licht 02:51
3.Moebelhaus 04:20
4.Lauf 02:28
5.Dreieinhalb 03:33
6.Legenden 03:03
7.Hinterher 03:23
8. 924 04:18

Kinokoma Links

zur Kinokoma Homepage



"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert