Review: Vanguard – ‘Let Us Fall’

Vanguard - Let us FallEs ist 2014 und das schwedische Synthie-Duo Vanguard legt vor dem Albumrelease Retribution noch einen Zahn zu, lässt auf der Vorabsingle Let Us Fall pumpende Beats und schmeichelnde Melodien konkurrieren. Und doch wäre hier mehr drin gewesen.

Vanguard – Let Us Fall

Kraftvoll, dynamisch und melodiös gehen Patrik Hansson und Jonas Olofsson im Jahr 2014 bei Let Us Fall zur Sache.

Dass sie Beats und Melodie vereinen können, zeigte das seit 2008 aktive Duo schon häufiger.

So geht Let Us Fall mit typischen, verspielt wirkenden Synthsounds und einem satten Beat spürbar nach vorne. Ummantelt von einer angenehmen Stimme, die in der Strophe eine griffige Melodie einführt und Erwartungen schürt.

Der Auftakt eines bündigen Popsongs.

Stolperfallen

Und doch tappen sie in Falle, die in einigen Vanguard-Titeln schon häufiger hör- und spürbar war – der Song fällt im Refrain ab: Man nimmt den Druck heraus, zieht die Vokale endlos und das klingt schlichtweg zu brav.

Schade, denn das war in den bisherigen Veröffentlichungen (Sanctuary) bereits häufiger ein Stolperstein, der um so ärgerlicher ist, als dass Vanguard einiges mitbringen, um guten Synth- oder Electropop an den Hörer zu bringen.

Nicht gegen gut gemachte Melancholie oder naiven Charme, aber die Grenze ist durch vorhersehbare Harmonien schnell überschritten und dann klingt das Resultat zu austauschbar.

Gute Remixe und eine stimmungsvolle Ballade

Produktionstechnisch gibt´s nichts zu beanstanden, satt im Rhythmus, klar im Klang. Vanguard fabrizieren ein ästhetisches Klangbild.

Die Remixe bereichern die Nummer um nachdenkliche, rhythmische oder auch entschleunigte Ideen und passen zur Single.

Auch die Bonus-Ballade Through The Noise zeigt sich als stimmungsvolle nachdenklich-romatische Nummer, die in sich stimmig tönt und eine angenehme Herbststimmung beschwört.

Ein Pluspunkt für Vanguard, die insgesamt sicher ihre Hörer bei Fans von De/Vision, Chrom oder Elegant Machinery finden werden.

Fazit: Vanguard gehören zu den Synthiebands, von denen man denkt, dass sie mehr können. Zeit genug haben sie als vergleichsweise junge Band ja.

Mehr Mut und den Schwung bei einer temperamentvollen Nummer mitnehmen, das möchte man ihnen zurufen. So bleibt es zunächst bei einem soliden, rhythmisch echt gut gemachten Song, allerdings ohne den benötigten Punkt auf dem musikalischen I.

Wertung: 7 von 10 Punkten (7/10)

Let Us Fall Release Infos

Interpret: Vanguard
Label: conzoom Records
Release: 31.01.2014
Stil: Synthie Pop

Tracklisting:
01. Let Us Fall
02. Let Us Fall (Club Version)
03. Through The Noise
04. Let Us Fall (Gritty Filth Remix)
05. Let Us Fall (Ternstrom Remix)



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.