Rummelsnuff – ‘Rummelsnuff & Asbach’ (Sept. 2016)

AlbumcoverViel bewegtes Bildmaterial ist bereits vom 5. Rummelsnuff Album Rummelsnuff & Asbach zu sehen: Die Songs Treidler und Harzer Käse liegen als Video vor und zeigen die Richtung an, welche der hochgradig kräftige Künstler zusammen mit seinem gesangsstarken Mate eingeschlagen hat. Und live werden die hiesigen Bühnen ebenfalls beackert.

Rummelsnuff Album Nummer 5 im Kasten

Rummelsnuff ist der Chef der (musikalischen) Pumper und er wirft die Maschinen wieder an, um das tönende und betörende Metall in seine bisweilen chansonartigen Geschichten einzubauen.

Gleichberechtigt ist auf dem 5. Werk der langjährigen Mitstreiter – Maat Asbach – dabei. Zum sympathischen Gebrummel tritt die bekannte Gesangskunst, auch mal vorgetragen in anspruchsvoll-hohen Tönen.

Duo der derben Strommusik

Schnell wird klar: Rummelsnuff & Asbach, das klingt sehr vielseitig.

Beide erzählen Geschichten der schweißtreibenden Schwerarbeit (Treidler), ulken herum oder widmen sich beim Song Stille im Maschinenraum sensibel und ernsthaft dem Todesthema.

Auffällig die stilistische Bandbreite, die neuen Songs klingen sehr differenziert und sind dennoch klar mit rummelsnuffschen Charakterzügen versehen.

Anarchistischer Elektropunk jagt poppige Melodien, Folk konkurriert mit Disco und das Wissen der Seemänner dieser Welt wird natürlich weiterhin tradiert.

Kraftmensch und Tenorbariton, diese Zusammenarbeit “funzt”, irritiert und macht dadurch einfach Laune. Das Album erscheint am 16.09.2016 via Out Of Line.

Rummelsnuff & Asbach Tracklisting

01. Treidler
02. Stille Im Maschinenraum
03. Haferschleim
04. Crystal Ball
05. Helmut
06. Dr. Rummel Mr. Snuff
07. Eisengott
08. Harzer Käse
09. Der Oger
10. Springkraut
11. Zuchtvieh
12. Straßenbau
13. Bis Zum Schluß
14. Bursche

Material der Bonus-EP der Deluxe Version:

  • Mikrowelle – El Perro (Der Hund)
  • J. Blitz Gouthier – Vida de Vidro (Crystal Ball)
  • Tua – Maschinenraum
  • Grzegorz – Bursche
  • Steve Van Velvet – Zuchtvieh
  • Erdling – Helmut
  • Lord of the Lost – Bratwurstzange
  • Kuschelsnuff (King Khan, Bela B., Rummelsnuff) – Brüder

Übersicht: Tourdaten 2016

  • 27.08.16 LEIPZIG – Felsenkeller
  • 02.09.16 BERLIN – SO36
  • 03.09.16 DRESDEN – Kneipenrehliese Bautzner Tor
  • 07.09.16 GENÈVE – L’Usine (Festival, mit Desireless u.a.)
  • 08.09.16 BASEL – Marina
  • 09.09.16 KÖLN – Museum
  • 17.09.16 MAGDEBURG – Flower Power (Hasselnacht)
  • 23.09.16 ROSTOCK – Zwischenbau
  • 28.09.16 HAMBURG – Uebel & Gefährlich
  • 07.10.16 WIESBADEN – Kulturpalast
  • 08.10.16 WEIMAR – Zwiebelmarkt
  • 15.10.16 WIEN – Grelle Forelle
  • 20.10.16 CHARLEROI (BE) – Rockerill
  • 21.10.16 BRUXELLES (BE) – Cinéma Nova (mit Film “Back to Nothing”)
  • 28.10.16 KOPENHAGEN – Hovedbiblioteken
  • 29.10.16 ODENSE – Musikbiblioteken
  • 03.11.16 KIEL – Schaubude
  • 18.11.16 BAYREUTH – Glashaus
  • 19.11.16 ULM – Cat
  • 25.11.16 NAUMBURG – Tank
  • 26.11.16 HELLERAU – Bandcamp
  • 03.12.16 SPREMBERG – JC Erebos
  • 09.12.16 ZÜRICH – Helsinki
  • 10.12.16 KARLSRUHE – P8

Rummelsnuff Links

zur Rummelsnuff Homepage
zur Rummelsnuff Facebookseite



"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert