3 Jahre Entwicklungszeit: Leaether Strip – ‘Spæctator’

CoverLeaether Strip zählt zweifelsohne zu den nimmermüden Acts, das gilt besonders für die Comebackzeit. Claus Larsen hat immer ein kleines Release am Start. Doch am kommenden Album Spæctator werkelte er drei Jahre. Nicht ohne Grund, wie die Albuminfos zeigen.

2016er Album mit persönlichem Zugang und längerer Entwicklungszeit

Das komplette Album eines Künstlers ist immer ein Statement der jeweiligen Gegenwart und das gilt natürlich auch für einen der EBM- und Industrial-Pioniere schlechthin.

Claus Larsen positioniert sich. Und diese Position enthält in seiner aktuellen Perspektive old-school EBM, harsche Rhythmen und sogar balladenhafte Momente.

Dabei wählte er dieses Mal einen persönliche Zugang: Spæctator reflektiert verschiedene Phasen seines Lebens. Das Werk thematisiert und verarbeitet Höhen und Tiefen, es vertont Lust und Schmerz eines bewegten Lebens.

Ob als gefeierter EBM-Shooting-Star der frühen 90er, längerer Zeit verstimmt und zurückgezogen lebend oder mit überbordender Energie und immensen Antrieb nach dem Comeback – Claus Larsen verleiht all diesen Etappen eine Bedeutung und verarbeitet sie musikalisch. Einfach deswegen, weil ein Leben nicht eindimensional ist.

Und so hört man seine typische Unruhe, die Wut, aber auch das Gespür für intensive und fast romantische Momente. Vieles verpackt in bandtypisch treibenden Arrangements und kraftvollen “four-on-the-floor-beats.” Leaether Strip war immer ein Kandidat für die Clubs, das gilt als Kontinuität.

Einen kurzen und kappen Eindruck vermittelt bereits jetzt der vorliegende Teaser des Albums. Es erscheint im Dezember 2016 via Rustblade.

Spæctator Teaser

Tracklisting

01. Obligate
02. White as Chalk
03. Filling the Graves
04. Down
05. Spaectator
06. So beautiful
07. Victorious
08. Same old Shit
09. Pigz
10. Luc Van Acker

Bonusmaterial der Spæctator Spezialversion (Vinyl und 2er-CD-Set)

12 extra Tracks:

  1. White as chalk (Maxi Mix)
  2. Filling the graves (Maxi Mix)
  3. Filling the graves (En Esch Remix)
  4. B-side
  5. Can we all forgive?
  6. Don’t listen to the voices
  7. I know what a man contains
  8. Moonman
  9. Fragments (Feat. Mirland)
  10. Bear wrestler (Feat. [Android\Kˆlon:58]
  11. The Art of murder (Feat. Caffetine)
  12. Body Machine Body (Live in Kassel)

Leaether Strip Links

zur Leaether Strip Facebookseite



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.