Bandvorstellung: Echoberyl (Dark Wave/Alternative)

Dark-Wave-Duo EchoberylEchoberyl ist ein junges italienisch-französisches Dark-Wave-Duo, das in Paris sitzt. Seit der Gründung Ende des letzten Jahrzehnts produzierte die Formation zwei stilistisch deutlich variierende Alben. Ihre Musik nimmt Ideen des klassischen Dark Waves auf, fügt eine sehr fragile persönliche Note hinzu und spielt darüber hinausgehend mit Impulsen aus Elektronik und alternativer Musik.

Echoberyl: italienisch-französischer Dark Wave

Hinter Echoberyl verbergen sich Cecilia (voice, music) und Adriano (guitar, programming, music). Für einige Gesangsspuren arbeitet die Band mit Ari zusammen.

Weil der Start im September 2018 in Paris erfolgte, gelten Echoberyl als vergleichsweise neu, doch wurde das Label Cold Transmission schnell auf die talentierten Musiker aufmerksam. Man signte das Duo im Jahre 2020.

Wer mit der Musik von Echoberyl bereits vertraut ist, begegnete vermutlich zunächst der Single Broken Pieces vom Debütalbum Apparition (2019): Es ist ihr kleiner Achtungserfolg, der die Stärken der Band aufzeigt: Eine immanente Sensibilität und Emotionalität, Schmerz und Hoffnung gleichermaßen vermittelnd, deren musikalische Umsetzung auf unterschiedlichen, aber dennoch kombinierbaren Stilmitteln fußt.

New Order zählen ebenso zu den Inspirationsquellen wie Depeche Mode. Soundtracks vom Schlage You And The Night von M83, die besondere Stimmung der Filme von David Lynch sowie namhafte Künstlerinnen wie France Gall komplettieren die Einflüsse.

Es war die bereits oben genannte Single, welche mit ihrem Drive nicht nur alte Waver beglückte, sondern ein Feeling generierte, welches etwa Placebo in besonderen Momenten auszeichnet.

Broken Pieces

The Prisoner

Atmosphärisch ähnlich dicht tönt The Prisoner. Es überrascht doch, wie phasenweise ausgereift ein Debüt, das zeitlich ganz passend in den seit nun Jahren stattfindenden Aufgriff von Dark und Cold Wave fällt, klingen kann.

Konzeptalbum The Awakening Of A Mutant Girl

Das relativ zügig folgende zweite Werk, ein Konzeptalbum namens The Awakening Of A Mutant Girl, klang deutlich elektronischer als das Debüt, setzte aber weiterhin auf das Tiefgehende und Persönliche. Dabei öffnete es sich im Zuge dramatischer persönlicher und globaler Erfahrungen neuen musikalischen Ideen.

Das Gespür für Stimmung, für das Miteinander von Fragilität und mutigem Aufbruch, markierte das stilistische Bindeglied.

The Awakening of a Mutant Girl is conceived and written as a tribute to B-movies, especially sci-fi movies from the 50s and 60s, but also inspired by the work of the graphic novelist Enki Bilal and movie directors such as Yann Gonzalez and Michel Ocelot. Each song corresponds to a chapter of the story. Step by step a path of liberation is revealed.

Wie anders Album Nummer zwei gestaltet ist, betont beispielsweise das ebenso moderne wie elektronische A Prey. Als stimmungsvoller Anspieltipp sei hier ergänzend Into The Beyond genannt.

A Prey

The Awakening Remixes

Im Frühjahr 2021 führte die EP The Awakening Remixes Album Nummer zwei fort. Aktuell liegt ein Lyricvideo des Tracks The Underworld (2021) vor.

The Underworld (2021)

Echoberyl Links

zur Echoberyl Homepage



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.