Erster Track seit 27 Jahren: Institute For The Criminally Insane – Classic Chevrolet

Artikelbild: Classic ChevroletNach 27 Jahren Stille einfach mal was raushauen. Kann man machen. Vor allem dann, wenn das Resultat überzeugt und den Hörer im Chevrolet über die Bahn sausen lässt. Institute For The Criminaly Insane sind mit Classic Chevrolet zurück. Es ist einer ihrer besten Tracks.

Institute For The Criminally Insane – Classic Chevrolet

Zweifelsohne waren Institute For The Crinally Insane in den 90ern nur jenen Musikfreaks ein Begriff, die tief in die EBM- und Electro-Matrie eintauchten und immer auf der Suche nach spannenden Projekten waren.

Die Formation selbst gründete sich bereits 1988 in Kopenhagen, debütierte aber live erst spät, und zwar im Jahre 1995 in Austin, Texas. Einen kleinen Achtungserfolg erzielte die Band durch ihren Beitrag Slasher zum Videogame HITMAN; Blood Money.

Mit Gekippt erschien nach einem ersten Demo (1990) und der EP Audiotherapie (1993) im Jahre 1994 endlich ihr erstes richtiges – und bis dato einziges – Album.

Arrangiert und aufgenommen wurde dieses komplett im fünften Stock von Kim G. Hansens alten Apartment mitten in Kopenhagen. Das Album reflektierte viele Strömungen der damaligen Zeit und bot einige durchaus volgelwilde Passagen. Institute For The Criminally Insane hatten Temperament, keine Frage.

Neben klassischen EBM-Tracks – hervorzuheben hierbei Bodypit – finden sich ebenso technoide Beats oder Nummern, die in den Bereich Industrial Rock fallen. Danach: Sendepause.

Änderung der Besetzung

Die doch überraschende Rückkehr bringt eine personelle Änderung mit sich: Simon Holm List fungiert als Ersatz für Gründungsmitglied Kim G. Hansen und agiert nun an der Seite von Bo Heidelberg. Dem neuen Song Classic Chevrolet ging im Dezember 2020 bereits ein erneuter Aufgriff der eigenen Coverversion von Der Mussolini (DAF) voraus.

Classic Chevrolet Stream & Bezug

Classic Chevrolet zeigt sich als druckvoll produzierte Nummer, welche mit coolen Habitus und klarem Storytelling überzeugt. Sie liegt auf der Plattform Bandcamp vor.

Institute For The Criminally Insane Links

zur Bandcampseite des Projektes



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.