Orange Sector – das ‘Untertage’ Video

orange sectorDas Thema Arbeit war seit jeher ein wichtiger Bestandteil der Electronic Body Music. Orange Sector zollen mit dem neuen Untertage Video allen Bergarbeitern einen deftigen Tribut.

Orange Sector in den 90ern

Dier Band aus Hannover war bereits Anfang der 90er Jahre aktiv und erfolgreich. Anlehnend an Vorbilder wie Nitzer Ebb und D.A.F produzierten sie klassische Body Music und konnten einen beachtlichen Fankreis um sich scharen.

Das zweite Album Flashback avancierte mit Tracks wie Für Immer (Snippet auf last.fm) zum Klassiker. Mit einem legendären Auftritt im Frankfurter Technoclub hatte sich die Band komplett etabliert.

Nach der Flashback Tour verließ Lars Felker aus privaten und beruflichen Gründen die Band. Sänger Martin Bodewell arbeitete zunächst alleine, später aber dann mit einem neuen Drummer weiter. Die Sound wurde weicher – viele Fans machten diesen Schritt nicht mehr mit.

Orange Sector – der zweite Frühling

Nach acht Jahren Pause kehrte die Band 2005 in Originalbesetzung mit der Compilation Here We Are (Back Again) zurück.

Orange Sector produzieren wieder jenen Sound, für den sie stehen wollen: Old school EBM in minimal gehaltener und seit dem Album Profound verstärkt rauher Form.

Untertage – das Video

animation arbeitUntertage ist das erste offizielle Video der Bandgeschichte. Der Track setzt den robusten Klang der letzten Veröffentlichungen fort und widmet sich dem Leben der Bergarbeiter. Ein Gegensatz zu den populären und oberflächlichen Hochglanzvideos wie er deutlicher nicht sein könnte. Na denn: Glück Auf!

Orange Sector Links

zum Untertage Video (Youtube)
zur Orange Sector Homepage



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.