Mirrors: ‘Ways To An End’ vom Debutalbum ‘Lights And Offerings’

mirrorsMirrors – irgendwo schon Mal gehört? Richtig, OMD Fans erinnern sich, das war der Support der 2010er OMD Tour; stilechter Synthiepop mit klarer Instrumentierung und Melodie. Ways To An End nennt sich die musikalische Kostprobe der Formation.

Mirrors – Synthiepop klassischer Machart

Konsequent 80er Synthiepop, so zumindest der erste Eindruck der Newcomer-Formation Mirrors, die etwas weniger glatt als Hurts daherkommen, gleichzeitig mit ihren Anzügen Kraftwerk optisch hofieren.

Ein Umstand, der ihnen bei der Auswahl als Vorgruppe von OMD sicher geholfen hat. Mit Ways To An End schicken sie nun einen Vorboten ins Rennen, der sich auf dem kommenden Debut Lights And Offerings befindet, das am 28.02.2011 das Tageslicht erblickt. Amazon datiert das Album allerdings erst auf den 08.03.2011.

Mirrors – das Hide And Seek Video

Seit einiger Zeit läuft auf Youtube mit Hide And Seek ein weiterer Track der Newcomer.

Lights And Offerings Albumsnippets

Mittels Soundcloud erhält man tiefere Eindrücke des Debuts Lights And Offerings und die zeigen sich durchaus interessant.

(Snippets sind leider nicht mehr online)

Mirrors Links

zum Mirrors Blog



"

1 thought on “Mirrors: ‘Ways To An End’ vom Debutalbum ‘Lights And Offerings’”

  1. shan_dark sagt:

    Beide Stücke (Ways to an end und Hide & Seek) finde ich sehr toll. Sind auch irgendwie totale Ohrwürmer. Ein toller Start, den die Mirrors da hinlegen – macht Lust auf mehr und sie haben das Zeug die “jungen OMD” zu werden… (so empfinde ich das)

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert