Nothing But Noise: Front 242 Nebenprojekt vor CD/Vinyl Release

nothing but noiseDaniel Bressanutti, Dirk Bergen (ex Front 242) und Erwin Jadot stecken hinter Nothing But Noise und den erklingenden ausgefeilte Soundlandschaften. 20 Jahre gibt es das Projekt schon, nun erscheint Not Bleeding Red. Aktuelle Titel streamt die Band via Soundcloud. Bereit für einen mentalen Soundtrip feinster Machart?

20 Jahre Nothing But Noise

Am 16.04.2012 veröffentlichen Nothing But Noise Not Bleeding Red als CD und Vinyl. Das Projekt des Front 242 Masterminds Daniel B. mit den ursprünglichen Front 242 Mitstreiter Dirk Bergen und Erwin Jadot existiert bereits seit zwanzig 20 Jahren!

Motivation ist die Liebe zu frühen analogen Klängen, dementsprechend stimmungsvoll gestaltet sich der Nothing But Noise Sound. Moderne Facetten ergänzen die Idee.

Göttching, frühe Tangerine Dream und sogar David Bowie in seiner Berlin-Phase nennen Nothing But Noise als Ideengeber für ihren sphärischen, fast ambientartigen Klang.

Technisch stellen Moog Voyager, Prophet8, Juno 106 und Arp Odyssey die Basis, aufgenommen wurde Not Bleeding Red in Daniel Bressanuttis Studio.

Kostproben ihres Könnens liefern Nothing But Noise mit dem Albumtrack Mass und Happy Demon ab. Front 242 Freaks werden in einigen Basssequenzen ihre alten Lieblinge wohlwollend erkennen, trotz anderer musikalischer Ausrichtung.

Nothing But Noise anhören

Weitere Nummern finden sich auf der Nothing But Noise Soundclouseite.

Not Bleeding Red Tracklisting

Disk: 1
1. Marcel Proust [VLEGM]
2. Gravity
3. Mooglish
4. Mass
Disk: 2
1. Puzzle cosmique
2. CK a) 242 Hurtz b) Vorspiel
3. 14 Sequence
4. Silenzio Monofoniche

Nothing But Noise Links

zur Nothing But Noise Homepage
zur Nothing But Noise Facebookseite



"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert