The Pain Machinery – ‘Restart’ Trailer

restartWillig gehen The Pain Machinery neue Wege. Und eigen im Handling. Eigenwillig. Das neue Album Restart, eine feurige Mixtur aus EBM, Acid und futuristischem Groove stellt sich über 5 Minuten lang in einem Trailer vor.

The Pain Machinery – Restart

Ein kompletter Neustart ist Restart nicht. Der Titel steht sinnbildlich für den Neuanfang eines jeden Albums, für Ideen, Impulse und den Beginn einer Etappe.

‘Rhythmic Machine Funk’ als Schlagwort und da schimmert durchaus etwas Nitzer Ebb zur Showtime Zeit durch.

The Pain Machinery setzen den auf dem Vorgänger-Album Surveillance Culture und dem Hard Cash Video eingeschlagenen Weg fort, reichern ihn weiter an.

Weniger atonale Elemente, dafür ein bissiger Mix der sich aus EBM, Acid- und Discoelementen speist, wie die Band selbst schreibt:

(..) the sound takes influences from classic UK synth punk, Chicago acid house and Belgian hardcore disco, combining them with a futuristic groove.

EBM, Acid & funkige Disco im groovigen Mix

Das Spannende daran: Dieser wilde Mix kommt extrem bündig und durchdacht daher. Hier harmonieren musikalische Spielarten verschiedenster Herkunft in einem konsistenten Mix.

Man muss die ohnehin bewegungsfreundliche EBM nicht unbedingt mit Trendelectro kombinieren, um ein Cluberlebnis zu bekommen, das ist die nicht ganz unwichtige Botschaft von The Pain Machinery.

Zusätzliche Vocals stammen auf Restart von Robert Lane , bekannt durch sein minimal-analoges Projekt //TENSE//.

Restart erscheint im Juni 2012 über Restart Trailer

Kleine Besonderheit: Der The Pain Machinery Trailer ist kommentiert.

The Pain Machinery Links

zur The Pain Machinery Facebookseite



"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert