The Klinik – ‘Eat Your Heart Out’ (Vö. März 2013)

the-klinik-eat-your-heart-outEin mittleres Erdbeben ist die Ankündigung eines neuen The Klinik Albums namens Eat Your Heart Out – eingespielt in Originalbesetzung – schon. Marc Verhaeghens und Dirk Ivens kehren mit einem puren The Klinik Werk zurück!

The Klinik – Eat Your Heart Out

The Klinik starteten vor 29 Jahren. Merkmal: Kalt und extrem reduziert im Klang, mitunter minimal bis zur Schmerzgrenze, dann wieder voller taktischer Energie. Harte Sequenzer dominierten das Bild der live in Mullbinden eingehüllt auftretenden Band.

Die Ausrichtung des neuen The Klinik Albums orientiert sich am klassischen Sound des Duos, umgesetzt mit den alten Maschinen und den typischen Vocals von Frontmann Dirk Ivens. Eat Your Heart Out wird ein pures The Klinik Werk.

Es ist das erste Album der Belgier in dieser originalen Besetzung seit 22 Jahren und damit der Nachfolger zu Time.

Reduzierte Soundkälte als Markenzeichen

So reduziert die Arrangements, die minimalistischen Texte und effektbesetzten Gesangslinien schufen seinerzeit eine klaustrophobische Form der EBM. Zeitlose Clubhits und Klassiker wie Moving Hands, Go Back, Memories oder Black Leather sind bis heute Teil eines guten EBM Sets.

The Klinik – Moving Hands live

Energie verbirgt sich häufig in der gezielten Reduktion, nicht in der verwaschenen Flächen-Überproduktion. Eine musikalische Aussage, die bis heute Gültigkeit besitzt.

Das nach einem The Klinik Song benannte Label Out Of Line skizziert das neue Werk Eat Your Heart Out:

(…) Mit dieser Veröffentlichung schließt sich ein Kreis, waren doch The Klinik vor fast zwei Dekaden der maßgebliche Anstoß für die Labelgründung und ihr Song „Out Of Line“ vom legendären „Face To Face“-Album der Namensgeber.

Auf „Eat Your Heart Out“ hat die Band nun 9 neue Stücke im klassischen The-Klinik-Sound versammelt: kalt, bedrohlich, karg und mitunter ziemlich beängstigend schallt es aus den Boxen. Die harten Sequenzer und Tribal-Rhythmen werden zur emotionalen Grenzerfahrung und Dirk Ivens leiht dem Musik gewordenen Trauma eine angemessen durch Mark und Bein gehende Stimme.

Alles an „Eat Your Heart Out“ ist 100% The Klinik… so, als wäre die Band nie weg gewesen. Ganz besonders fällt dabei auf, wie zeitgemäß, innovativ und modern die minimalistischen Klanggewalten dieser Gruppe auch heute noch klingen: ein Album wie ein fieberhafter Alptraum und ein eindrucksvolles, neues Lebenszeichen eines der größten Innovatoren der Underground-Elektronik.

The Klinik sind zurück (erweitert durch das neue Mitglied Peter Mastbooms) und veröffentlichen ihr neues Album als CD und als streng limitierte Edition auf heavy white Vinyl. Nobody does it like The Klinik!

Am 01.03.2013 erscheint das neue The Klinik Album.

Eat Your Heart Out Tracklisting

1. Nothing You Can Do
2. In Your Room
3. Mindswitch
4. Stay
5. Bite Now Bit
6. Therapy
7. We Are One
8. Those
9. Closing Time

The Klinik Links

zur The Klinik Facebookseite



"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert