Preview: Binary Park – ‘Singularity’

Binary Park - Singularity15 Minuten lang stimmt die Vorschau des neuen Binary Park Albums Singularity auf das neue Werk ein. Electro muss nicht zwangsläufig in eine enge Passform gepresst werden und kann dennoch bewegen – dafür steht die Band auch mit ihrem zweiten Werk.

Binary Park – Singularity

Worlds Collide nannten Binary Park vor gut 2 Jahren ihren ersten Output.

Durchaus treffend, denn so modern die Sounds aufwarteten, die Band fabrizierte kein seelenlosen Clubgewitter, sondern hat oft mehr zu bieten.

Dazu trägt die Stimme von Frontmann Huw Jones ebenso bei, wie die durchdachten Inszenierungen der Tracks.

Live war man ebenfalls aktiv: Wave Gotik Treffen, Nordstern Festival, Summer Darkness, Planet Myer Day, Nocturnal Cultre Night oder Electronic Dance Art Festival – alles absolvierte Stationen.

Moderne Spannbreite elektronischer Musik

Singularity spielt mit vielen Facetten elektronischer Musik: Ruhige, sphärische Songs wie das eindringliche Empty Frame oder Mute nehmen das Tempo heraus und weisen einen eher mentalen Charakter auf.

Dazu treten klassische Clubtracks wie Mental Interference oder She’s Insane. Binary Park achten darauf, die Sounds zu variieren, der ein oder andere Dubstep-Impuls ist ebenfalls zu vernehmen.

Das Songwriting steht dann bei Songs wie Unforgiven und Stormchaser im Mittelpunkt. Die Band ist in der Lage, einen Inhalt musikalisch zu formulieren, häufig fast mit einem kühlen Understatement im Vortrag.

Effekt überladene Reißer werfen Binary Park folglich nicht auf den Markt.

Singularity erscheint am 14.11.2014 . Daniel Myer (Haujobb) steuerte übrigens bei Humans seinen Anteil bei. Die Vorschau erlaubt einen tieferen Einblick.

Preview des neuen Binary Park Albums

Singularity Tracklisting

1. Lab Coat
2. Empty Frame
3. Mute
4. She’s insane (Distortion Mix)
5. Stormchaser
6. Before The Light
7. Wasteland
8. Unforgiven
9. A Higher Mind
10. Mental Interference
11. Humans (feat. Daniel Myer / haujobb)
12. She’s insane (Domintarix Remix)
13. Mute (Syndriod Remix)
14. Machine Core

Binary Park Links

zur Binary Park Facebookseite



"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert