‘Dark Nouveau’ Sampler (Vö. Juni 2019)

Cover: Dark NouveauEinen ebenso spannenden wie unorthodoxen Weg beschreitet das renommierte Metropolis Records Label bei dem im Juni 2019 erscheinenden Sampler Dark Nouveau. Alternative Bands aus durchaus unterschiedlichen Gattungen verschreiben sich dem Ziel, ihr Gespür für das Düstere in passende, bisweilen anspruchsvolle musikalische Formen zu gießen, um dem verstorbenen Künstler Scott Walker zu huldigen.

Dark Nouveau von Metropolis Records

Dark Nouveau von Metropolis Records bündelt 24 Bands aus allen Ecken und Orten des Globus. Ihre Gemeinsamkeit: “A taste for the dark”, so lässt das etablierte Label verlautbaren.

Völlig unabhängig, ob die Bands aus Post-Punk, Industrial, Synthwave, Goth oder Dark Wave stammen, die teilweise wenig bekannten Formationen sollen zeigen, wie sich intensive Klänge der Gegenwart anlassen, wie Abwegiges der Gegenwart ausgelotet wird.

Scott Walker Tribut-Compilation

Inhaltlich ist die Compilation dem unlängst im Alter von 76 Jahren verstorbenen Scott Walker (1943-2019) gewidmet. Der verstorbene Künstler besticht durch sein vielseitiges Werk, es reicht vom 60er Jahre Radiohit bis hin zur Partizipation am James Bond Soundtrack.

Qualität und Tiefgang sind somit gefragt – diese Herausforderung beantworten Bands wie She Past Away, Antipole, die stimmungsvollen Hante oder Ash Code ganz unterschiedlich: mal mit Temperament, dann wieder ausufernd und stimmungsvoll.

Weitere Beiträge teils unbekannter Formationen runden die Würdigung und den mutigen Ansatz des Labels ab, sehr unterschiedliche Bands auf ein gemeinsames Ziel einzuschwören.

Der Sampler wird von Metropolis Records ab dem 21.06.2019 ausschließlich digital angeboten.

Tracklisting: Various Artists – Dark Nouveau

01. She Past Away – Asimilasyon
02. Antipole – Deco Blue
03. Ash Code – Posthuman
04. Shadow Age – In Snow
05. Hante. – Silence
06. Balvanera – Compression (The Absent)
07. NOIR – A Pleasure To Burn
08. Skeleton Hands – Unwanted
09. Dancing Plague – An Endless Want
10. Push/Button/Press – Hypatia
11. Night Nail – Nowhere
12. FTR – Black Sand
13. Canter – Black Bag
14. Decedent vs. Slighter – Hyper-Aware (Corruption Mix)
15. Dark Door – Deforme
16. Seeming – The Burial
17. The Harrow – Ringing The Changes
18. Dead Leaf Echo – You.My.Treasure
19. Twin Tribes – Shadows
20. Weird Candle – Alchemist
21. Paradox Obscur – Flesh
22. The Shyness Of Strangers – Serpent River
23. IAMTHESHADOW – Ashes
24. Inopera – Nepenthe

Metropolis Records Links

zur Homepage des Labels



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.