Inspiriert von Agatha Christie: Strawberry Pills – Murder To A Beat

Cover: Murder To A BeatMurder To A Beat ist nicht nur das Debüt der vielversprechenden griechischen Formation Strawberry Pills, es kombiniert Fiktion, Horror, Tod und Romantik. Die Songs strahlen Dunkelheit, Mysterium, Zynismus und Rätselhaftigkeit aus. Ganz offensichtlich inspiriert die Kunst das Album: Von Film Noir und Fotografie über Krimi bis hin zu Ideen von Gustave Moreau reichen die Impulse. Der Titel lehnt sich ganz bewusst an die legendäre Agatha Christie an.

Strawberry Pills

Strawberry Pills bestehen aus Valisia Odell und Antonis Konstantaras, das Duo stammt aus Griechenland, genauer gesagt aus Athen. Musikalisch wollen sie sich nicht so leicht greifen lassen, ihr Ausdruck integriert Elemente aus Post Punk, Dark Electro, Minimal Wave der 80er Jahre, Coldwave sowie einen Schuss typische Gothic-Attitüde.

Nachdem beide bereits Erfahrungen in diversen Projekten gesammelt hatten, entschlossen sie sich im Jahre 2019 mit Strawberry Pills ihr Ding zu realisieren. Schnell erschien das erste Eigenrelase Verbal Suicide. Tatsächlich wurden sowohl Produzenten als auch Radiostationen auf den speziellen Sound aufmerksam, das Duo erhielt viel Resonanz und spielte anschließend auf mehreren Szene-Festivals.

Gleichzeitig mauserten sich die Musiker zu einem der vielversprechendsten griechischen “Dark Acts”. Es wurde Zeit für ein komplettes Werk. Musikalisch mündet die Arbeit in einem durchaus frischen düsteren Sound, der geschickt selektive 80er-Jahre-Referenzen integriert. Vielleicht etwas für Fans von Siouxsie Sioux, Soft Moon, Adult oder Chelsea Wolfe.

Debütalbum vertont Kunst, Mysterium und Rätsel

Murder To A Beat zollt im Titel Agatha Christie (1890–1976) Respekt. Die Königin des Krimis schuf mit Miss Marple und Hercule Poirot ebenso eigenwillige wie exzentrische Protagonisten mit überragenden intellektuellen Fähigkeiten. Sie nahmen es mit jeden Schurken auf.

Ihre Geschichten überzeugen mit komplexer, bisweilen sehr verschachtelter und doch stets stringenter Logik. Sie bieten dabei typisch britische Elemente und subtile Anspielungen auf den vorherrschenden Zeitgeist. Ohne Zweifel zählt Agatha Christie zu den prägenden literarischen Figuren des letzten Jahrhunderts.

Die Strawberry Pills widmen der Königin des Krimis den Titel des ersten Albums und verdeutlichen im folgenden Statement all das, was sie musikalisch bewegt und angetrieben hat:

Murder Τo Α Beat is like an audio contemporary mystery and crime anthology. Every track takes place in its own dark, enigmatic and cynic universe. Nothing is what it seems. For us, Strawberry Pills is a multifaceted project with a clear, minimal and commanding approach both in the music and the aesthetics. Somehow, we manage to construct our own intriguing world with its own visual and musical landscape. Murder To A Beat, just like a telephone and its incessant ringing in the dark, represents a real threat. The air is charged with suspense and danger.

Gleich drei Singles stellen das auf dem Inner Ear Record Label erscheinende Werk vor, immerhin ein “richtiges” Video konnte dazu produziert werden. Explizit sei an dieser Stelle Voyeur empfohlen.

Die Singles

Voyeur

Dreams

Poreclain Face

Murder To A Beat Tracklisting

01. The Voyeur 03:58
02. Private Nightmare 03:23
03. Verbal Suicide 03:47
04. Enter the Void 03:12
05. Dreams 03:45
06. Porcelain Face 03:40
07. Icarus 02:44
08. Set to Rise Again 02:35

Strawberry Pills Links

zur Strawberry Pills Facebookseite



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.