Rector Scanner – Radioteleskop (Vö. Juni 2021)

Artikelgrafik: Rector Sanner – RadioteleskopIn den letzten Jahren hat sich Rene Nowotny zusammen mit Frau Andrea ausgiebig beim Projekt AD:keY ausgetobt. Seine erste musikalische Station erreichte der Berliner Musiker jedoch bereits Ende der 90er Jahre mit Rector Scanner. 2004 erschien das Debüt Vocoder. Und diese Reise geht nach einer bereits veröffentlichen EP im Frühling 2021 nun mit dem Album Radioteleskop weiter.

Rector Scanner – Radioteleskop

Wir schreiben das Jahr 2021 und Rector Scanner hat eine 15-jährige intergalaktischen Reise hinter sich. Sie wird auf Radioteleskop Track für Track – und somit Station für Station – verarbeitet. Schriftsteller der Science- und der Social-Fiction-Literatur des 20. Jahrhunderts inspirierten das Projekt dabei. Explizit sei hier der russische Autor Iwan Jefremow und seine grundlegenden Fragen nach dem Leben erwähnt.

Die neuen Tracks von Rector Scanner einen inhaltlich Fiktion, Vision und Utopie – oftmals in spielerischer Form. Aus diesem Grund trifft die bereits in einigen Webzines geäußerte Einschätzung, dass das Duo hier eine Art Retro-Science-Fiction-Popmusik einspielt, durchaus ins Schwarze.

Kosmischer Drive und die stete Faszination des Aufbruchs

Einerseits sorgen rhythmische Wucht und zackige EBM-Bässe für den nötigen kosmischen Antrieb, andererseits setzen Rector Scanner die Tradition der faszinierenden Sounds und Zitate fort: Ob Kraftwerk oder Komputer, klassische Klänge aus der Pionierzeit elektronischer Musik machen die Technik erlebbar, strahlen nach wie vor Faszination aus.

Darüber ertönen klare deutschsprachige Vocals sowie singende Vocoder, sodass bestimmt einige Fans von Bands wie etwa Welle-Erdball freudig aufhorchen. Ein Wechselspiel des Organischem mit dem Synthetischen. Nie geht das Gespür für die kleine, aber feine analoge Melodie, für den zirpenden Sequenzer aus den Weiten des Alls, verloren.

Radioteleskop (AD:keY WOW!-Signal Mix)

Radioteleskop Tracklisting

CD1: RADIOTELESKOP
01. Der Dichter Und Die Frau
02. Radioteleskop
03. Die Eisigen Ufer Des Titan
04. Minus 180 Grad (Celsius)
05. Das Mädchen Aus Dem All
06. Epsilon Tucanae
07. Utopia (Die Welten Des Iwan Jefremow)
08. Maschinen Sind Treu
09. Herr Oder Diener
10. Sweet Little Synthesizer
11. Stories About A Blue Planet

CD2: UTOPIA – THE REMIXES
01. Die Eisigen Ufer Des Titan (part 3 – lebensform)
02. Radioteleskop (AD:keY wow!-signal mix)
03. Sweet Little Synthesizer (electro – aktivität)
04. Radioteleskop (remix by Massiv In Mensch)
05. Das Mädchen Aus Dem All (Metroland‘s intergalactic mix)
06. Utopia (part 3 – jefremows cor serpentis)
07. Radioteleskop (ahoi pop rework feat. Merry Chicklit)
08. Das Mädchen Aus Dem All (remix by Letal 30)
09. Maschinen Sind Treu (robot-mix eins)
10. Das Mädchen Aus Dem All (808 DOT cut)
11. Epsilon Tucanae (abgrund der zeit)

Radioteleskop erscheint im Juni 2021 auch als limitierte Doppel-CD-Edition. Diese umfasst eine 11-Track-Bonus-CD mit verschiedenen exklusiven Versionen. Namhafte Künstler wie beispielsweise Metroland oder 808 Dot Pop beteiligten sich mit Remixen.

Rector Scanner Links

zur Rector Scanner Facebookseite



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.