Review: Full Contact69 – Infected Cerebral Trigger (Single)

Artikelbild: Full Contact69 Review2.42 Min. – das ist mal ne knackige Länge für die neue Single von Full Contact69. Infected Cerebral Trigger erfreut musikalische Zahlenfreaks ebenso wie alle, die einen Sound schätzen, wie ihn FLA zu ihrer besten Zeit (1990 – 1996) fabrizierten. On point!

Full Contact69 – Infected Cerebral Trigger

Infected Cerebral Trigger stammt vom kommenden gleichnamigen Album. Als Titeltrack kündigt die Single das neue Werk von Full Contact69 nicht nur an, sondern schreibt den Sound der bereits bekannten Single Face To Face fort.

Auffälligerweise knüpft vor allem der Refrain an die Melodieführung von Face To Face an – und geht in seiner Konsequenz, Härte und Stringenz doch über diesen hinaus.

Full Contact69 bieten in der strukturierten Nummer knallende EBM-Bässe, die von dezent verspielten Electro-Sounds und harten Gitarrenriffs ummantelt werden. Ihre stilistische Nähe zu Front Line Assembly Anfang/Mitte der 90er Jahre, besonders zu Millenium und Hard Wired, liegt durchaus auf der Hand.

Einerseits zählen die Kanadier zu den Einflüssen, welche die Band offen kommuniziert, doch der Aufgriff des so prägenden FLA-Sounds erfolgt nicht nach Plan oder einem Schema, sondern intuitiv, ja geradezu nativ. Genau deswegen passt auf Infected Cerebral Trigger mal wieder alles.

Nach der Strophe fasst ein extrem griffiger Refrain die Energie des Songs zusammen, überzeugt mit Power und selbstverständlicher – aber eben nicht überstrapazierter – Eingängigkeit. Auf EBM-Freaks, die sich von einer Gitarre nicht schrecken lasen, wartet hier ein kleiner Smasher.

Kickende Rhythmik und ausgearbeitete Remixe

Der Rhythmus von Infected Cerebral Trigger löst allerdings ungewohnte Assoziationen aus, denn er erinnert tatsächlich etwa an den speziellen Kick von Never Trust A Klingon (S.P.O.C.K). Obgleich Stil, Soundauswahl und Härte der Single natürlich komplett anders gelagert sind.

Tempomäßig reduziert der eher verschachtelte Jack Walker RMX die Schlagzahl, weist aber extrem fette Beats und einen brachialen Charakter auf. Als Zusatztrack ist diese Version daher ebenso gelungen wie der Chris Dupont RMX.

Zweitgenannter punktet vor allem in den ersten drei Minuten mit einem extrem szenischen, epischen Intro voller Samples, bevor der Track im zweiten Teil electrolastiger und etwas harsher dargeboten wird. Passt.

Fazit: Das macht Appetit auf das gleichnamige Album: Infected Cerebral Trigger packt den Hörer als krachende EBM-Crossover-Nummer mit spürbarem Extrakick am Schopf. Dabei bündelt der Titel seine Klasse in einem packenden Refrain, der ganz dicht an den berühmten Vorbildern siedelt. On point und eine Empfehlung.

Wertung: 9.0 von 10 Punkten (9/10)
Klangwelt Musiktipp

Infected Cerebral Trigger Release Infos

Interpret: Full Contact69
Release: September 2021
Stil: EBM

Tracklisting:
01. Infected Cerebral Trigger 02:42
02. Infected Cerebral Trigger (Jack Walker RMX) 04:00
03. Infected Cerebral Trigger (Chris Dupont RMX) 06:26



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.