Torul – End Less Dreams (Vö. Februar 2023)

Artikelgrafik: Torul – End Less DreamsMehrgesichtigkeit, zumindest aber eine stete Dualität kennzeichnet das siebte Studioalbum von Torul. Kein Wunder, verarbeitet End Less Dreams doch alle angestauten Frustrationen der Bandmitglieder und des Bandleaders Torulsson während der Corona- und Nach-Corona Zeit. Sämtliche emotionalen Eindrücke dieser Zeit hat der kreative Mastermind in die neuen Songs gelegt und verarbeitet.

End Less Dreams – Album Nummer 7 von Torul

Typisch für End Less Dreams ist das Einnehmen unterschiedlicher Perspektiven. Diese stets präsente Ambiguität zeigt sich nicht nur in Stimmung, Inhalt sowie in den transportierten Emotionen der neuen Songs, sondern parallel im variablen Soundbild der Band.

Neben einigen unangenehmen Themen versprüht End Less Dreams daher gleichsam Zuversicht, bringt Licht in lange bestehende Dunkelheit. Der Albumtitel suggeriert den fast kindlich anmutenden und doch so ehrlichen Wunsch, dass wir wieder mehr aufeinander aufpassen sollten, uns um unsere Nächsten kümmern und an die heranrücken sollten, die wir mögen und lieben.

Nach sieben Alben und einem speziellen Jubiläumsrelease fungiert End Less Dreams als ein zentrales Werk von Torul. Jener Band, die in den letzten Jahren so enorm in der Szene Fuß gefasst hat. Alle Songs sind gezielt angeordnet, um dem Hörer ein ganz spezielles Hörerlebnis zu vermitteln.

Kontrastierende Stimmungen und Songs

Differenzierte Stimmungen und Atmosphären lassen das Album kurzweilig, bisweilen sogar unerwartet wandlungsreich erscheinen. Bereits im Vorfeld wurde End Less Dreams von ausgewählten Journalisten begutachtet und mit sehr vielen unterschiedlichen Lieblingstiteln „ausgezeichnet“.

Explizite KW-Anspieltipps:

  • Falling Apart
  • Le Replika
  • Mnenje O Vsem
  • Willing To Connect

Video: Hero Material

Es war schwierig für Torul, ideale Singlekandidaten zu benennen, da die Band hinter jedem einzelnen Titel steht. Letztendlich fiel die Wahl auf Now I Die Inside und Hero Material. Eingängige Electropop-Nummern, mit welchen Torul tänzerisch zwischen Pop und alternativer Szene wandeln. Auch bei den Auskopplungen blicken die Slowenen in zwei Richtungen, rücken den kommerziellen Erfolg ebenso wie den individuellen Ausdruck in den Fokus.

Le Replika (with lyrics)

Stilistisch komplett anders und deutlich wagemutiger tönt hingegen Le Replika: Es tritt viel rauer und unruhiger auf, lässt eine nahezu merkwürdige Grundstimmung aufflammen und verzichtet auf das ansonsten vorherrschende Englisch.

Überraschungen im Albumverlauf

Die Krönung des Albums liefern dann sehr organisch anmutende Songs wie Mnenje O Vsem oder Willing To Connect. Teilweise scheinbar mit echten Drums eingespielt, verpassen Torul den wunderbar zeitlosen und tiefgehenden Melodien einen musikalischen Mantel, der sich deutlich von ihren schnell ein- und zugänglichen Nummern kontrastiert.

Sie bieten eine mutige Elektronik abseits eines glatten Soundbilds, die voller Leben, ja zweifelnder Unruhe steckt und in musikalischer Hinsicht neue Wege beschreitet. Fast lässt sich der Klang physisch greifen. Elegante Instrumentals wie When I First Saw You und das experimentelle Loneliness 900 runden das Album ab.

End Less Dreams – ein Werk zwischen düsterem Zweifel und optimistischen Ahnungen, zwischen tanzbarem Electropop und melodischer Wagnis, zwischen Pop und Szene.

End Less Dreams Tracklist

01. The Only Way
02. Now I Die Inside
03. Hero Material
04. Le Replika
05. Mnenje O Vsem
06. Falling Apart
07. Resonate
08. Willing To Connect
09. Hello Hello
10. When I First Saw Her
11. Next Generation
12. We Don’t Care
13. Loneliness 9000

End Less Dreams erschien am 17. Februar 2023.

Torul Links

Zur Homepage von Torul



"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert