Quite unusual: Fix8:Sed8 – Tremors

Artikelgrafik: Fix8:Sed8 – Tremors VideoDas aktuelle Fix8:Sed8 Album The Inevitable Relapse entpuppt sich als kleine Dark-Electro-Perle mit teils unfassbarer Stimmung, vielschichtiger Inszenierung und virtuosem Sampling. Aus dem Fundus neuer Songs sticht angesichts des ungewöhnlichen Vortrags eine Nummer explizit hervor: Tremors. Zu diesem besonderen Track gibt es seit kurzer Zeit ebenfalls ein neues Video. Anspruchsvolle, ausdrucksstarke Kunst im düsteren Gewand, das tönt durchaus quite unusual.

Tremors mit Gastsängerin Emese Arvai-Illes (Black Nail Cabaret)

Wenn komplexe Arrangements und Stimmung eine Art wohliges Unbehagen provozieren, dann macht ein Release im Bereich des klassischen Dark Electros vieles richtig. “Multi layered” heißt es so treffend im Englischen.

Originelle elektronische Sounds, anspruchsvolle Ideen einerseits, Struktur und Freiheit sowie intensive, geschickt verwobene Samples prägen The Inevitable Relapse von Fix8:Sed8.

Gesanglich setzt der Künstler auf verzerrte, gepresste Vocals – durchaus typisch für derartige Klänge. Doch nicht immer: Eine Nummer zog seit Release lebhafte Diskussion nach sich, weil der Vortrag so gänzlich anders wirkt: Tremors.

Zum ersten Mal arbeitet der Protagonist mit einer Gastsängerin zusammen: Emke (Emese Arvai-Illes) ist bekannt durch Black Nail Cabaret und ihre voluminöse, bedeutsame Stimme. In Hinblick auf Wirkung und leichtem Pathos erinnern einige Passagen fast ein bisschen ein Soft Cell.

Zusammen mit dem musikalischen Anspruch des Albums eine neuartige Mixtur, die Kunst und Sakrales integriert, ja pechschwarz feilbietet. Endlich präsentiert Fix8:Sed8 ein Video zum ungewöhnlichen Track, über die so viel diskutiert wird.

Tremors Video

Fix8:Sed8 Links

zur Fix8:Sed8 Facebookseite



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.