Eine Runde Sci Fi Techno: Jensen Interceptor – ‘Body Work’ [Video]

Jensen Interceptor - Body Work Sci Fi Techno … bitte was? Hier lauert kein redaktioneller Kunstgriff, sondern die Selbstdefinition des Projektes Jensen Interceptor. Mit dem Video Body Work stellen sie sich nicht nur vor, sondern gehen mit ihrer Interpretation des Technos zurück zum Start der Gattung. Und somit weit weg von der kommerziellen Ausschlachtung elektronischer Tanzmusik. Tönt frisch.

Jensen Interceptor auf der Suche nach den Techno-Roots

Kennedy Jenson (woodwinds, synthesizer, vocals), Doug (guitar, vocals), Ed Johnson (guitarist/vocalist), Albert Blaine (bassist) und Charlotte Wiebe (keyboardist/vocalist) bilden das Jensen Interceptor Grundgerüst.

Beheimatet in Australien (Sydney), spielen sie ihren bevorzugten Sound frei von der Leben weg und sorgen souverän für ein “cooles” Techno-Erlebnis.

Der Titel Body Work lässt es erahnen, hier kommen nicht die penetranten Quietschfieper der 90s zum Einsatz, sondern ein “trockener” Sound, der an die Pionierphase des Technos gemahnt und eine kleine Verwandtschaft zur bösen EBM-Bruder, aber auch zu Acts wie Yello erkennen lässt.

Bis zum Erscheinen der EP Body Work im September 2015 auf dem Label Space Factory dauert es noch etwas, das Video und der Soundcloud-Kanal gewähren bereits jetzt einen lohnenswerten Einblick.

Body Work Video

Jensen Interceptor Stream

Mehr gibt´s im Soundcloud-Kanal zu hören, dabei setzt die Band explizit auf düster-stimmungsvolle Arrangements. Einfach mal laut anspielen.

Jensen Interceptor Links

zur Jensen Interceptor Facebookseite



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.