Albtraumhafte Wiedergeburt: Rebirth – ‘The Worst Dream’

Rebirth CoverWiedergeburten sind nicht erst seit der SF Kultreihe Alien so eine Sache. Und wenn Rebirth ihr Werk The Worst Dream nennen, dann wird klar, dass die musikalische Traumreise düster und einschüchternd ausfällt. Wie so etwas wiederum aussieht, das zeigt der neue Clip Darkness.

Ribirth

Doch wer ist überhaupt Rebirth? Schließlich werden sie vom EK Product Label als spannende Neuheit in der alternativen Musikszene angekündigt.

Die Namen Bruno Ruch (Sleepwalk) und Olivier Moser schaffen erst Mal Vertrauen, denn das neuste Sleepwalk Album war wirklich klasse.

Zudem steckt hinter Rebirth kein Schnellschuss; gut 2,5 Jahre werkelte das Duo an seinen schlechten Träumen. Albtraum hin oder her, ohne Mühe geht es nie und so beschäftigte man sich intensiv mit Details.

Musikalisch wagen sich die Musiker an eine Mixtur, welche von einigen Bands schon gut, aber noch öfter zweifelhaft umgesetzt worden ist: Dark Electro, Industrial und EBM. Inhaltlich verspricht das zudem Label viel:

The Worst Dream will disturbs you slyly, taking possession of your subconscious, injecting virtually in your body high doses of danceability and infinite sensory pleasures. The overwhelming dynamism of this music will submerge you, satisfying all your desire to explore the disturbing and most gloomy recesses of the electro dimension. So dark, so magnificently Rebirth!

Rebirth Video zu Darkness

Starke Worte, die es einzulösen gilt. Und Rebirth stellen sich: Zu dem Album liegt ein, durchaus mit dem ein oder anderen Klischee gespickter, Clip vor. Er greift namentlich und natürlich akustisch die gewählte Thematik auf – Darkness.

Eine gewisse Tanzbarkeit war zu erwarten, pulsierende Bässe ebenso. Wütende Vocals, eine düstere und zur Grundthematik passende Stimmung sowie geeignete Synthies schaffen dann ein gelungenes Zusammenspiel aller genannten Impulse.

Und vielleicht ist diese Nummer ein kleiner Aufputscher für Pitchfork Fans, sie geht gut ins Ohr.

Dabei schimmert die oder andere subtile Tonart von Bands durch, welche das Duo offenkundig inspiriert haben: Skinny Puppy, Frontline Assembly, The Klinik, Leaether Strip, Front 242 und die Young God’s. Leaether Strip steuert zum Album übrigens auch einen Remix bei.

Wer jetzt angetriggert ist und baldmöglichst freiwillig in eine besonders albtraumhafte REM-Phase eintauchen will, der oder die bekommt am 26.01.2018 die Chance dazu. Dann erscheint das Album.

The Worst Dream Tracklisting

01. Rebirth 01:52
02. Terrorvision 04:46
03. Pleasure Of The Flesh 04:33
04. Cry In The Dark 04:27
05. Darkness 05:06
06. Your Worst Dream 04:59
07. Teufelsweib 04:12
08. Good Sin 04:51
09. Unforgiven 05:09
10. Insane 04:49
11. Rise And Fall 05:56
12. Darkness (Framework remix) 04:34
13. Pleasure Of The Flesh (Leaether Strip remix) 05:33

Rebirth Links

zur Rebirth Facebookseite



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.