Ritual Howls – im Western was Neues

Ritual Howls – Alone TogetherAus Detroit stammt das Trio Ritual Howls. Sie agieren als die düsteren Cowboys des Dark Wave, spielen mit dem Verwegenen und bringen das Dreckige gekonnt in ihre Musik. Ein Pfad, dem sie 2019 noch tiefer als bisher folgen. E. Morricone wäre stolz auf sie, das kann wirklich jeder in den vorliegenden Clips zum 2019 Album Rendered Armor nachprüfen. Doch Vorsicht: Die Musik greifen schneller zu den Instrumenten als ihre Schatten!

Ritual Howls und der Klang des Westen(r)s

Seit ihrem ersten Werk im Jahre 2012 füttern Paul Bancell, Ben Saginaw und Chris Samuels ihre Gitarren, Bässe und rauen Stimmen mit Samples aus der echten Welt. Dabei erschaffen sie eine dunkle Aura, welche direkt der Dämmerung eines 50er Jahre Western-Streifens oder dem Fallout-Ödland entsprungen zu sein scheint. Gleichzeitig weist die Musik einen industriellen Touch auf, dezent integriert, aber vorhanden.

Griffig und gefährlich traben die Nummern an, einzigartige Stimmen, geprägt durch viel Alkohol und noch mehr Tabak, ummanteln den Hörer mit ihrer Wirklichkeit. Morbide wirken die Inhalte, welche ebenso unheimlich wie schräg anmuten – und doch eingängige Momente bereithalten. Surreale Gestalten aus nächtlichen Träumen verdichten sich in den Songs des 2019er Album Rendered Armor.

Besonders das vorliegende Video Alone Together möchte man fast allen Anhängern von Nick Cave, den legendären Fields Of The Nephilim oder gar verrückten Psychobillys ans Herz legen. Viel Hall und eine Drohung des Kommenden bringen die Schwärze in die menschenleere Prärie. Jeder hat die Wahl, dieser zu folgen.

Alone Together Video

Rendered Armor Tracklistig

  1. Alone Together
  2. Mother Of The Dead
  3. Love Cuts
  4. The Offering
  5. Devoured Decency
  6. I Can Hear Your Tears
  7. Thought Talk
  8. All I’ve Known

Das vierte Albums des Trios, das so erdig und ursprünglich aufwartet, erscheint am 22.03.2019 via Felte Records.

Official Audio zu Thought Talk

Bereit für das nächste Duell? Ritual Howls präsentierten von dem 2019er Album bereits das fast etwas romantische anmutende Thought Walk. Auf derartige Klänge kann man bei Gefallen und einbrechender Dämmerung durchaus mal umsatteln – sie sind selten geworden in den letzten Jahren.

Ritual Howls Links

zur Homepage
zur Facebookseite



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.