Review: Pouppée Fabrikk – ‘Only Control’

Only Control CoverOnly Control – frisches Material von Pouppée Fabrikk. Wait a minute – neue Tracks von Pouppée Fabrikk? Da fliegt die gegenwärtige Arbeit kurzerhand in die Zimmerecke. Es gilt, die Lauscher richtig aufzusperren, um zu hören und zu spüren, was die raue EBM-Legende aus Schweden mitzuteilen hat. Laut und deutlich.

Pouppée Fabrikk- Only Control

Nichts für zarte Gemüter, mit Only Control hauen Pouppée Fabrikk neues Material – und zwar wirklich einen komplett neuen Song – raus. Die 2-Track-Single kündigt dabei das Album Armén an, es soll 2020 erscheinen.

EBM-Fans und Freude ruppiger elektronischer Musik sollten sich schleunigst in Form bringen, denn die neue Single knüpft nahtlos an die EBM-Glanzzeiten sowie an das letzte Werk The Dirt an. Dampfhammer-Rhythmik, knallige elektronische Bässe und die auffällig markigen Vocals verdichten jene Elemente, welche pure, durchaus “erdig” inszenierte Body Music so attraktiv gestalten.

Pouppée Fabrikk, das ist wieder der Fight Club vor der Konzertbühne, die Wut im Bauch, die Lust an der Bewegung, die Negation der Gefälligkeit und der Zweifel am Gegenwärtigen.

Angriff auf Manipulation und Kontrolle

Ja Zweifel, denn die Vorabsingle Only Control vertont die Wut über Manipulation und zeigt ganz klar, wie – mit welchen Themen, Druckmitteln, Imperativen und Buzzwords – Kontrolle und Unterdrückung realisiert wird.

Work, god, state, fear, money, data – they are all instruments of control, and remember, control can be broken.

Politologen und Soziologen verfassen über diese Erkenntnis ganze Bücher und Abhandlungen, Pouppée Fabrikk bringen die Mechanismen wütend, angewidert – und für jeden verständlich – kurzerhand auf den Punkt. Hinnehmen tun sie den Zustand nicht, insofern sprengt die Single – wie auf dem Cover zu sehen – Ketten. Only Control offenbart sich als Track für Individuen und die menschliche Freiheit.

Markige Vocals und kritische Botschaft

Das Original der Schweden tönt rau und fast etwas dreckig. Harte Worte in einem kantigen EBM-Design. Spetsnaz – wie Pouppée Fabrikk ebenso die prägende Ikone einer ganzen EBM-Generation – verleihen der Nummer anschließend ihr typisches, ästhetisch gut passendes Soundgewand – es sitzt auf Anhieb.

Bei diesem Mix weist der robuste Track einen etwa “klareren” Charakter auf. Als bewussten Kontrast setzen Spetsnaz die derben Vocals explizit in Szene. Sie schaffen durch diese Inszenierung einen reizvollen Wettkampf, stellen die Botschaft explizit in den Vordergrund.

Jene kritische Botschaft ist klar und benötigt nicht all zu viele Worte, dieses Review auch nicht. Einfach anschmeißen und mitgehen.

Fazit: Kaum jemand beherrscht es im Bereich harter elektronischer Musik derart wirkungsvoll, Wut in passende akustische Strukturen zu gießen. Gleichzeitig weist der ruppige Track einen erlebbaren Charakter auf. Pouppée Fabrikk generieren mit der Single Only Control ein authentisches “back in the days- Feeling, sodass wirklich jedem EBM- und Electro-Punk-Fan bei dieser markigen Nummer ein mächtiger Adrenalinschub durch den Körper jagen sollte. Ein derart rauer Freiheitstrack hat – im positiven Sinne – 2019 gerade noch gefehlt.

Wertung: 9 von 10 Punkten (9/10)Klangwelt Musiktipp

Only Control Release Infos

Interpret: Pouppée Fabrikk
Label: Alfa Matrix
Release: November 2019
Stil: EBM

Tracklisting:
01. Only Control (Album Version) 03:39
02. Only Control (Spetsnaz Remix) 04:24



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.