Gary Numan – Intruder (Vö. Mai 2021)

Artikelbild_ Gary Numan – IntruderGary Numans 18. Werk – Intruder – erscheint im Mai 2021. Erneut arbeitet der Künstler mit Produzent Ade Fenton zusammen, das garantiert eine konsequente stilistische Erzählung. Dass der auffällig fitte Numan im (mit Verlaub) fortgeschrittenen Alter regelrecht aufblüht – in seiner ureigenen dystopischen Weise natürlich –, zeigen nicht nur die Vorgängerwerke, sondern ebenfalls die brandneue Leadsingle samt Video.

Erneute Zusammenarbeit mit Ade Fenton auf dem 18. Album Intruder

Das letzte Album Savage (Songs from a Broken World) erreichte 2017 Platz 2 der Albumcharts in Großbritannien – Numans bisher größter Erfolg als Musiker in seiner langen Karriere. Besonders die Single My Name Is Ruin, die er zusammen mit Tochter Persia Numan vortrug, erlangte eine enorme Reichweite und einen gewissen Kultstatus.

Es war die späte Anerkennung seiner musikalischen Besessenheit, die häufig auf den frühen und prägenden Undergound-Hit Are Friends Electric? reduziert wurde, aber natürlich viel mehr bewegte.

Der “gereifte” Numan erschafft seit Jahren faszinierende Songs, die unter die Haut gehen und deutlich anzeigen, dass er sich in einer weiteren Blüte befindet.

Gary Numan ist seit Jahrzehnten Teil des lebendigen Undergrounds, er spielt mit mutigen Sounds und gesellschaftskritischen Inhalten, schafft und prägt Stile, ohne das Typische zu verlieren. Über Dekaden beeinflusste er die Kulturszene: große Bands wie Depeche Mode und die NIN ebenso wie M. Manson oder kleinere alternative Acts.

Der Klang auf den bisher 17 Alben setzte immer wieder (neue) Maßstäbe. Er einte dabei immer mehr raue, ja fast industrielle Elemente, wie man sie vielleicht von den NIN erwartet, mit dem Gespür für stimmungsvolles Songwritig im Kontext meist ernster Thematiken.

Im Gegensatz zum nahezu post-apokalyptischen Savage geht es diesmal um das Motiv der geplagten Erde, die sich wehrt und alles versucht, um zu überleben.

Intruder betrachtet den Klimawandel aus der Sicht des Planeten. Wenn die Erde so sprechen und fühlen könnte, wie wir es tun, was würde sie sagen? Wie würde es sich anfühlen? Die Songs versuchen größtenteils, diese Stimme zu sein oder zumindest auszudrücken, was ich glaube, dass die Erde im Moment fühlen muss.

Produzent Ade Fenton

Intruder wurde wie die Vorgänger Savage, Splinter, Dead Son Rising und Jagged vom namhaften Produzenten Ade Fenton produziert. Er ist bekannt durch die Filme The Head Hunter, Nails und Doll’s House. Seine eigene Musik wagt stets das Experiment, gewährt Einblicke in Abwegiges.

Die fruchtbare Kooperation sorgt auf dem Album Intruder erneut für ein stimmiges, wuchtig-düsteres Setting. Die Zusammenarbeit betont Inspiration und Stärken Numans und verleiht seiner einmaligen Stimme den ebenso passenden wie mutigen Rahmen.

Video der Leadsingle Intruder

Feinsinnnig und ruppig gleichermaßen ziehen Melodie und Arrangement von der Single Intruder den Hörer in die zweifelnde Welt Numans hinein. Der Elektronik-Pionier bringt seine Songs seit geraumer Zeit einfach konsequent mit oftmals epischen Refrains zu Ende – sie klingen stimmig bis ins letzte Detail.

Neue Impulse mit ihren typischen Eigenheiten des Künstlers zu verbinden und darüber die Songidee nicht zu vergessen, das ist die Kunst. Der Titeltrack Intruder läutet das neue Werk ein, weckt Hoffnung und Erwartung. Konsequent sorgt das Video für den passenden Film.

Intruder Tracklisting

01. Betrayed
02. The Gift
03. I Am Screaming
04. Intruder
05. Is This World Not Enough?
06. A Black Sun
07. The Chosen
08. And It Breaks Me Again
09. Saints and Liars
10. Now and Forever
11. The End of Dragons
12. When You Fall
13. The End of Dragons (Alt)

Intruder erscheint am 21.05.2021 als CD, als Deluxe-CD, als schwarzes Doppel-Vinyl im Schwergewicht, als Doppel-Vinyl mit Bild-CD sowie in digitaler Form. Dazu treten exklusive farbige Doppel-Vinyl-Formate: Rot in ausgewählten Indie-Läden, Silber auf Amazon und Gold in Gary Numans offiziellem Shop.

Gary Numan Links

zur Gary Numan Homepage



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.