Orange Sector – Alles Wird Gold (Vö. Dezember 2021)

Artikelbild: Orange Sector – Alles Wird GoldAm 03.12.2021 haben sich Orange Sector nicht neu erfunden. Nein, auf Alles Wird Gold zeigen sie sich kantig, kritisch sowie rhythmus- und basslastig wie eh und je. Inhaltlich verarbeiten die erfahrenen Musiker schwierige Zeiten auf vielen Ebenen. Im Gegensatz zum Vorgänger hat sich sogar die oder andere kleine Melodie eingeschlichen. Typische EBM-Knaller jagen Orange Sector ihren Fans auch wieder um die Ohren.

Alles Wird Gold

Vergleichsweise viele eher schleppende Nummern sind auf Alles Wird Gold zu finden, das deutete schon die Vorabsingle Angstmann an. In einfach gesprochener Weise offenbart sich dieser Angstmann nicht nur als zeitlose mythische Figur, als Archetyp, sondern auch als Kind seiner Zeit.

Martin Bodewell, Lars Felker und René Nowotny wagen sich an vieles, was derzeit so allgegenwärtig ist: Hass und Gewalt, Viren, kleingeistige persönliche Anfeindungen oder Naturkatastrophen. Die oftmals erzählenden Texte fallen dementsprechend deutlich aus. Nüchtern, Abscheu ausstrahlend, Dinge in kurzen, einfachen Sätzen benennend.

In einigen Momenten agieren sie mit einer recht organischen Rhythmik nahe DAF. Etwa im treibend-redundanten Gold: Ein Track wie gemalt für schweißtreibende EBM-Nächte, in denen einfache Aussagen in die Floors gestampft, analoge Klänge verehrt und Schweiß als unmittelbares Erlebnis gefeiert werden.

Weitere Zitate fügen sich nativ ein: zum Beispiel eine geschickte textliche Referenz an Ideals Eiszeit in Kleingeist. Noch auffälliger erfolgt ein Nitzer Ebb Tribut im Oberknaller des Albums: The Work Is Done ruft zunächst eine Erinnerung an den gleichnamigen Titel von Paranoid hervor, ist aber musikalisch vor allem das Murderous von Orange Sector.

Verbessertes Englisch, ein gefährlich anmutende Sequenz mit Monsterdrive sowie die anfeuernden Shouts lassen weder Wünsche noch Fragen offen: So überzeugt zeitlose EBM, die eben nicht nur einen harten, sondern extrem auffordernden bis mitreißenden Charakter aufweist.

Damals: “music for angry young boys”, im Jahre 2021 natürlich direkte elektronische Power für wirklich alle, die sich darauf einlassen wollen.

Albumtitel mit positiver Konnotation

Allerdings ist der Titel Alles Wird Gold nicht so zynisch gemeint, wie man es angesichts der sehr ernsten bis skeptischen Texte erwarten könnte.

Die Farbe Gold ist unser Symbol für eine erfolgreiche Teamarbeit und ein Zeichen, dass wir mit dem Produkt sehr zufrieden sind.

Orange Sector wollen als Formation gestärkt aus all den allgegenwärtigen Irrungen und Problemen hervorgehen, der Blick nach vorne ist wichtig.

Alles Wird Gold Tracklisting

01. Kleingeist
02. Gold
03. Angstmann
04. Der Totmacher
05. Fick dich
06. Alles ist grau
07. Mutation
08. Te Amo
09. The Work Is Done
10. No Justice No Peace
11. Nuklear

Das neue Album Alles Wird Gold erschien am 03.12.2021 via Infacted Recordings.

Orange Sector Links

zur Facebookseite von Orange Sector



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.