Editors – EBM (Vö. September 2022)

Cover: Editors – EBMSich selbst neu zu erfinden, das wagen die Editors mit nahezu jedem Release. Mit dem neuen Werk EBM – ja richtig gehört: EBM – bringen die Musiker mittels elektronischer Wucht ein dynamisches Element in ihren Sound zurück, welches auf dem letzten, sehr zwiespältigen Werk Violence offenkundig fehlte. In Form der Single Karma Climb ist zudem eines der stärksten Stücke seit langem enthalten. Wie kam es zur Neuorientierung der Editors im Jahre 2022?

Bewegen sich die Editors Richtung EBM?

Neu-Mitglied Benjamin John Power zeichnet vermutlich mit dafür verantwortlich, dass ein gewaltiger Schuss Temperament in den Sound der legendären Editors zurückgekehrt ist. Gerne lässt die Band ihre Fans und Magazine diskutieren, ob der Titel EBM auch als Anspielung auf die damals boomende Electronic Body Music der 80er Jahre Jahre verstanden werden kann?

Denn natürlich klingen die Editors jetzt nicht plötzlich komplett wie Front 242, parolenhafte Shouts schallen den Hörern ebenfalls nicht entgegen. Auf dem neuen Album der Editors dominiert somit zwar keine rohe EBM, doch der Drive und die elektronisch-wuchtige Inszenierung von Karma Climb, Vibe oder dem unerwartet eruptiven Picturesque gemahnen durchaus an die alternative Musikkultur der späten 80er- und frühen 90er-Jahre.

Auf EBM spielen die Editors mit Stimmungen, wie sie beispielsweise New Order seinerzeit so virtuos fabrizierten. Gleichzeitig entdecken die Musiker den rhythmischen Vorwärtsdrang neu.

Und wer es ganz genau nimmt, dem sagt der Albumtitel EBM vor allem, dass selbiger für Editors & Blanck Mass steht. Blanck Mass ist der Name des Solo-Electro-Projektes von Neu-Mitglied Powers. Somit spiegelt sich dessen Einfluss explizit auf Titel-Ebene wider. Musikalisch stieß bereits die erste, unerwartet offensive Single Heart Attack in neue Sphären vor. Zeigte sie doch an, wie viel Leben und Inspiration in der Band steckt.

Heart Attack

Deutlicher Einfluss von Benjamin John Power

Der Eintritt von Power in die Band bedeutete zudem, dass die Songstrukturen zum ersten Mal nicht mehr alleine von Frontmann Tom Smith stammten. Sowohl Powers als auch die weiteren Bandmitglieder Justin Lockey, Elliott Williams, Russell Leetch und Ed Lay erhielten Dateien, an denen sie im Studio basteln konnten, als sie sich schließlich wieder zusammenfanden.

Auf das Resultat wirkte sich das neue Prozedere der Editors spürbar aus. Tom Smith verdeutlicht:

Ben war sicherlich ein Adrenalinstoß in unserem kreativen Prozess (…). Die Songs sind so unmittelbar und direkt.

Karma Climb

Neben Tracks wie Vibe weist das Highlight Karma Climb nicht nur unmittelbar die Aura eines Klassikers auf, es eint besonders das Typische der Band mit alternativ-elektronischen Strömungen der Clubkultur der 80er und 90er Jahre.

Viele Passagen auf EBM tönen gleichermaßen intensiv wie melodiös. Deutlich distanziert sich die neue Scheibe vom sehr glatten Vorgänger aus dem Jahre 2018, bei dem mehr über die Produktion als über Songinspirationen gesprochen wurde.

Sicherlich werden besonders ältere Fans das gelungene Zusammenspiel von Vertrautem und Neuartigem wertschätzen. Die Editors sind zurück!

EBM Tracklist

01. Heart Attack
02. Picturesque
03. Karma Climb
04. Kiss
05. Silence
06. Strawberry Lemonade
07. Vibe
08. Educate
09. Strange Intimacy

EBM erscheint am 23.09.2022.

Editors Links

zur Editors Homepage
zur Editors Facebookseite



 
(Anzeige)
"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.