Escape With Romeo: Best Of Escape With Romeo – Based On A True Story (Vö. Oktober 2022)

Cover: Best of 2022 von Escape With RomeoDie im Oktober 2022 erschienene Werkschau von Escape With Romeo – betitelt Based On A True Story – stellt mehr als einen Rückblick auf die Highlights des Projektes dar. So bietet CD1 eine gezielte Auswahl von Erfolgen, und zwar musikalisch unverändert. CD2 beinhaltet hingegen favorisierte Nummern, die – angelehnt an den Livesound von EWR – neu eingespielt wurden. Die Remakes gehen somit deutlich über das Bekannte hinaus, interpretieren das Damalige in gegenwärtiger Form.

Das vermeintliche Ende von Escape With Romeo im Jahre 2019

Hinter dem Doppelalbum von Escape With Romeo steckt eine Geschichte, die voller Wendungen ist. Denn nach rund 30 Jahren Bandgeschichte zog Thomas Elbern im Sommer 2019 nach den letzten Liveauftritten eigentlich einen Schlussstrich. Er war der Meinung, mit EWR alles gesagt, all das, was möglich erschien, erreicht zu haben.

Escape With Romeo entstand Ende der 80er-Jahre nach dem Ausstieg von Thomas Elbern aus der Band Pink Turns Blue. 1988 begann seine eigene Reise: Mittels Atari-Computer, Drummaschine, 4-Spur-Recorder, Plattenspieler, Gitarre und Bass ließ der Kölner Gitarrist und Sänger seine Ideen Wirklichkeit werden. Eine sensitive Mixtur aus Wave, Post Punk, Indie, Alternative-Rock und mitunter sehr persönlichen Inhalten.

Den größten Erfolg landeten Escape With Romeo sehr schnell mit dem Überhit Somebody – jeder kennt ihn. Ebenso beliebt in alternativen Schuppen wie in düsteren Szene-Läden, ein Türöffner zu einem größeren Publikum, gleichzeitig ein leidiger Filter, wenn es um die Wahrnehmung weiterer Tracks geht. Denn natürlich umfasst der jahrzehntelange Output mehr ausdrucksstarke Kreationen, stets gespeist aus den Gefühlen und Gedanken des Protagonisten.

Abkehr vom Schlussstrich

Bereits ein Jahr nach dem vermeintlichen Ende von Escape With Romeo setzten jene globale Entwicklungen ein, welche die Welt seitdem in Atem halten: Corona, die damit zusammenhängenden Reaktionen und deren Evaluierung, der Ukraine-Krieg, Energiekrise und Sorgen um den Bestand der Umwelt stellen nur einige der kräfteraubenden Herausforderungen dar.

In dieser Phase der permanenten Unsicherheit schöpfte Thomas Elbern frische Kreativität aus der Frage, wie Leben nachhaltig und für die Menschen angemessen gelingen kann.

Prozess und Idee hinter Based On A True Story

Zu Weihnachten 2021 digitalisierte der Musiker alte Schweiz-Weiß-Fotos aus den 80ern. Ein Trigger, denn die grobkörnigen Aufnahmen transportieren den Zeitgeist damaliger Themen wie Kalter Krieg oder Saurer Regen in die so unruhige Gegenwart.

Dieser Transfer leitete eine künstlerische Fragestellung ein: Wie würden Songs aus dem bisherigen Repertoire klingen, wenn die Formation sie heutzutage einspielen würde? Welche Stücke wären für eine angepasste Interpretation überhaupt geeignet, welche erscheinen in ihrer ursprünglichen Version überhaupt noch zeitgemäß?

Fragen, die letztendlich in der nun vorliegenden Werkschau mündeten.

Originals

Die erste CD umfasst unveränderte Originale. Sie präsentiert somit zeitlose, sorgsam ausgewählte Klassiker der langen Geschichte von Escape With Romeo, welche in der nativen Form auch die Gegenwart meistern.

Teil eins des Releases fungiert als klassische, von einigen Fans bereits seit längerem geforderte ultimative Best-of-CD. Unkundigen Neueinsteigern bietet diese Sammlung zudem einen breit gefächerten Einstieg in die Sphären der Band. Die Songs decken das gesamte musikalische Spektrum von EWR ab – natürlich ist das ewig junge Somebody dabei.

2022er Versions

Für das Alleinstellungsmerkmal von Based On A True Story sorgt die zweite CD: Zusammen mit Drummer Frency orientierte sich T. Elbern an den bestehenden Liveaufnahmen der Band. Unmengen alter Bänder und Festplatten werteten die beiden sorgsam aus.

Auf Basis der Sichtung spielte man daraufhin ausgewählte Songs komplett neu ein. Deutlich unterscheidet sich die Selektion von der ersten CD: Nur Refuge, It´s Lonliness und Somebody sind auf beiden Tonträgern vertreten.

Der Klang rückt tendenziell näher an die aktuelle – oder sogar zukünftig angedachte – Livepräsentation von Escape With Romeo heran, beantwortet dabei die zentrale Frage, wie der jeweilige Song denn klingen würde, wenn er taufrisch komponiert worden wäre.

Schnell zeigt sich, dass das Klangbild nun einen raueren und kantigen Charakter aufweist. Die Gitarren dominieren, während elektronische Elemente gezielter integriert werden. Insgesamt treten EWR homogener auf, rücken dabei den musikalischen Schwerpunkt zurück zu ihren Wurzeln, umgesetzt mit den zweifelsohne besseren Produktionsmöglichkeiten der Gegenwart.

Bei den 2022er-Versionen bestechen das seit von den Fans jeher geliebte und sehr energetische White Room, der Aufgriff von Where Are You Now und When The Hammer Comes Down sowie das bereits im Original an persönlicher Intimität kaum zu toppende Took Some Time.

Bases On A True Story Tracklist

CD1: Originals
01. Wrong laila 03:41
02. After the party 03:32
03. Everyone against Everyone 04:03
04. Here comes the night 04:14
05. Somebody 05:28
06. Tears of kali 04:30
07. Problem child 04:33
08. Darknesstaker 04:46
09. Helicopters in the falling rain 04:46
10. It’s loneliness 04:21
11. Serious 04:27
12. There’s a ghost 05:35
13. Grounded 04:46
14. Anteroom for your love 03:34
15. Refuge (Stripped again Version) 04:32

CD2: 2022er Versions
01. Outside from your parties (2022 Version) 04:50
02. Where are you now ? (2022 Version) 04:01
03. Wings (2022 Version) 04:01
04. Someone Somewhere Someday (2022 Version) 03:16
05. Somebody (2022 Version) 04:48
06. Refuge (2022 Version) 04:39
07. Schnitterlied (2022 Version) 03:30
08. White room (2022 Version) 04:44
09. It’s loneliness (2022 Version) 04:24
10. Everyone against Everyone (2022 Version) 04:04
11. Took some time (2022 Version) 04:22
12. Alaska (2022 Version) 04:04
13. Rescue me (2022 Version) 03:17
14. Lovesick (2022 Version) 03:20
15. When the hammer comes down (2022 Version) 04:07

Das Doppel-Album erschien am 27.10.2022, es ist u. a. via Bandcamp erhältlich.

Escape With Romeo Links

Zur Homepage von Escape With Romeo



 
(Anzeige)
"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert