Das Cajon – tolle Klänge und heiße Rhythmen

Musiker spielt das CajonDas Cajon Instrument war ursprünglich als Transportkiste konzipiert, die eigentlich für Fische oder Orangen eingesetzt wurde. Sklaven aus Afrika entdeckten den Klang dieser Kisten vor langer Zeit und verwendeten diese als Musikinstrument. Damals wurden den Sklaven die zweckentfremdeten Trommeln weggenommen, um Aufstände zu verhindern. Jedoch hat die afrikanische Kultur den Rhythmus verinnerlicht – in jeglichen Lebensbereichen wird zu vielerlei Anlässen getrommelt. Trommeln vermittelt das Gefühl der Zusammengehörigkeit in der Gemeinschaft. Mittlerweile werden Cajons als offizielle Musikinstrumente weltweit hergestellt; seit den späten 70er Jahren gehören sie beispielsweise zum festen Bestandteil von Flamenco Bands.

Das Cajon schafft es über den Flamenco hinaus

Nicht nur im Flamenco wird das Cajon seither als beliebtes Rhythmusinstrument eingesetzt, sondern mittlerweile ebenso in Musikrichtungen wie Pop, Rock und sogar im Bereich des Drum & Bass. Hierbei klingt es ähnlich wie die Snare eines Schlagzeugs. Nur braucht dieses sehr viel länger für den Aufbau.

Aufbau und Funktionsweise eines Cajon Musikinstruments

  • Anstelle einer Bespannung mit Fell oder Folie, wie es bei Rhythmus- und Trommelinstrumenten üblich ist, dienen Holzplatten als Schlagfläche. Hierbei handelt es sich um ein spezifisches Kennzeichen des Cajons. Das Korpus besteht ebenfalls auf Holz und kann mit anderen Materialien in Verbindung gebracht werden.
  • Um das Instrument zu spielen, setzt man sich davor oder darauf. Cajons sind wegen ihrer Klangfarbe sehr beliebt – durch den Aufbau, das Material und die Schlagplatte entstehen ganz besondere Töne. Wenn es größer es gebaut ist, fällt der Basston tiefer aus.
  • Je nachdem wie groß sich das Schalloch gestaltet, klingt der Basston sehr druckvoll und eingängig. In Verbindung mit anderen unverstärkten Instrumenten kann eine ganz hervorragende Akustik-Komposition entstehen.

Cajon kaufen – was muss ich beachten?

Beim Kauf eines Cajons gibt es einige wichtige Dinge zu beachten. Nicht nur auf den Hersteller kommt es an, sondern auch auf die Materialien und die Verarbeitung. Hier sind die wichtigsten Punkte kurz zusammengefasst:

  • Material
  • Holzart
  • Klangbereiche
  • Verarbeitung
  • Snare-Sound
  • Marke
  • Ggf. Mikrofon

Cajon selbst bauen – trau Dich

Wer ein wenig handwerklich begabt ist, kann sich sein Cajon einfach selbst bauen. Hierfür existieren unterschiedliche Möglichkeiten. Diverse Cajon Bauanleitungen unterstützen dabei, sein eigenes, individuell gestaltetes Instrument zu bauen. Wer es ein wenig einfacher haben möchte, kauft hingegen einen Cajon Bausatz.

Cajon spielen lernen

Ein Cajon ganz traditionell zu spielen, ähnelt der Betätigung einer Trommel. Die meisten Spieler sitzen dabei direkt auf dem Instrument. Man kann sich allerdings ebenfalls auf einem Hocker setzen, der vor dem Instrument aufgestellt ist. Gespielt wird der ganzen Hand, den Handkanten, den ganzen Fingern oder auch nur mit den Fingerspitzen.

Durch das Trommeln wird ein schlagzeugartiger Sound fabriziert, welcher durch die unterschiedlichen Bereiche der Schlagfläche und durch die Trommelintensität beeinflusst wird. In dieser Art und Weise starten ungeübte Menschen ganz pragmatisch – man bringt sich das Spielen selbst bei.

Falls nötig, dann helfen Lehrbücher beziehungsweise DVDs weiter. Unterricht, Kurse oder Workshops zum Spiel des Cajons werden ebenfalls angeboten. Diese helfen dabei, die Grundschläge zu erlernen.

Zu Beginn sollte langsam gestartet werden, das Tempo kann je nach Tempo des Fortschritts Fortschritt erhöht werden. Ebenso ist es für viele Menschen hilfreich, im Hintergrund ein Begleitlied laufen zu lassen.

Was darf ein Cajon kosten?

Nach oben sind, wie immer, keine Grenzen gesetzt. Um als Anfänger herauszufinden, ob einem das Instrument liegt, können Interessierte mit günstigen Produkten zwischen 40 € und 80 € gut beginnen. Gehört man allerdings schon zu der Kategorie der Fortgeschrittenen oder sogar der Gruppe der Profis, dann lassen sich für ein Instrument schon mal gute 300 € ausgeben.

Idealerweise vergleicht amn hierzu verschiedene Cajon Tests, Preise, Hersteller und Kundenrezensionen im Internet oder in etablierten Fachzeitschriften.



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.