Umo Detic – Fahrenheit (Frankfurt Techno Kult Klassiker)

Artikelbild: Umo Detic – FahrenheitEndlich! Umo Detic reiht sich mit Fahrenheit in die mittlerweile selbst legendäre Klassiker-Serie des Labels Infacted ein. Zeit dafür war es. Wer zu jener Phase schweißtreibende Nächte inmitten peitschender EBM, New Beat und früher Techno-Sounds verbrachte, wird sich mehr als gerne erinnern. Ein Überklassiker.

Umo Detic – Fahrenheit

Teil 42 (!) der Klassiker Serie hat es in sich und wurde tatsächlich auf dieser Site bereits im Jahre 2009 als Wunsch artikuliert. Insofern: danke dafür!

Umo Detic steht explizit für den Sound Of Frankfurt. Es war seinerzeit (1989/1990) jenes Projekt, welches die Ära des Labels New Zone (u.a Heimat für Robotiko Rejekto, U-Tek oder Blind Vision) mit zwei Singles einläutete und dabei Andreas Tomalla sowie Markus Nikolai alias Jallokin (Bigod 20, Pluuto) auf den Tanzflächen etablierte.

Frankfurt Techno Kult Klassiker

Auf dem Cover prangt der Hinweis “Frankfurt Techno Kult Klassiker”. Und das ist genau richtig, denn im Gegensatz zu vielen Teilen der als EBM Klassiker Serie gestarteten Reihe tönte Umo Detic etwa anders. Man agierte gekonnt an der Schnittstelle von EBM, frühem Techno sowie dem ein oder anderen New-Beat-Impuls – und initiierte damit den Sound Of Frankfurt. Es war Musik für ganz viele unterschiedliche Clubgänger, die seinerzeit auch in den großen Tempeln lief.

Die Nummer blühte in jener kurzen Spanne Anfang der 90er Jahre, als diese besondere Variante einer DER neuen Sounds war und bis heute neben Projekten wie Indicate, Klangwerk, 16BIT, Moskwa TV oder VoYou wohlige Nostalgiewellen auslöst. Das gab es in der Form nie wieder.

Der peitschende und zackige Charakter des Tracks sorgte allerdings bis spät in die 90er Jahre für schweißtreibende Tanzflächen-Action. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere im Raum Frankfurt, Gießen, Kassel und mehr an jene Momente, in denen genau zu dieser Nummer das Schuhwerk im geselligen Kreis in ungeahnte Höhen vorstieß.

Musikalisches Zeitzeugnis

Der neu aufgelegte EBM/Techno-Klassiker stellt ein echtes Zeitzeugnis dar. Die Veröffentlichung bietet 11 Titel, die den gerade einmal zwei Maxi-/12th-Veröffentlichungen entnommen sind. Carpe Diem und Fahrenheit rotierten ohne Ende.

Neben den Original-Versionen umfasst die CD auch einen extra angefertigten Dominatrix-Remix, den gesuchten US Ultimix sowie den fast schon legendären Razormaid-Remix. Das Material wurde von Guido Fricke in den Audio-X Studios aufpoliert.

Macht Euch bereit, wenn es wieder heißt:

Die endgültige Vernichtung der Lebensform mit der Bezeichnung Mensch beginnt jetzt!

Fahrenheit Tracklisting

01. Fahrenheit (Original Mix 1)
02. Carpe Diem (I)
03. Fahrenheit (Ultimix)
04. Carpe Diem (II)
05. Carpe Diem (Transmission Mix)
06. Fahrenheit (Dominatrix Remix)
07. Carpe Diem (Bigod 10 Mix)
08. Fahrenheit (Memo Remix)
09. Fahrenheit (Original Mix 2)
10. Carpe Diem (Razormaid Mix)
11. Fahrenheit (Coqui Selection Remix)

Umo Detic – Fahrenheit erscheint am 22.01.2021 in einer Auflage von 1000 Exemplaren via Infacted.

Weiterführender Link

zum Wikipedia Artikel über den Sound Of Frankfurt



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.