Neocoma, Alphamay & Cabaret Bizarre live in Göttingen [22.03.]

Flyer: Neocoma liveIm Rahmen der Sun Tour 2018 sind Neocoma wieder live in Göttingen zu sehen. Im Exil spielen sie am 22.03.2018 gemeinsam mit Alphamay und Cabaret Bizarre. Und so deckt dieses kleine Festival viele spannende Spielarten der elektronischen und eigenwilligen Popmusik ab. Es vereint Bands, die selten live in der Region zu sehen sind.

Synthpop, Dark Pop und Synthwave live im Göttinger Exil

Bands:

  • Neocoma
  • Alphamay
  • Cabaret Bizarre

Termin:
Donnerstag, 22. März 20:00 – 24:00
EXIL Göttingen
Weender Landstraße 5 – 37073 Göttingen

Preisinfo:
VVK Ticket: 10,00 € pro Person
Studenten mit Kulturticket: 7,00 € pro Person
Abendkasse: 13,00 € pro Person

Neocoma

Göttinger und Musikfans aus der Region kennen Neocoma noch gut von den zwei Livegigs im Rahmen der hiesigen Depeche Mode Party. Eine Band mit Inhalten: Trotz aller Melancholie, Seelenschmerz und Ohnmacht ist es die Kunst, im Negativen das Positive zu erkennen, Kraft zu schöpfen, Perspektiven zu schaffen und wieder aufzustehen.

Auch Emotionen haben eine Logik, die in einer Architektur mathematisch und physikalisch dargestellt werden kann. Ob es ein Sound, ein Beat, eine Melodie oder eine Stimme ist, es führt immer wieder zu einer Ordnung mit Seele und Tiefe.

80er Einflüsse werden mit chilliger Attitüde garniert und tanzbar serviert. Die Texte sind Momente von Erlebtem und Erkenntnisse aus dem Leben in einer Matrix, die teils ironisch, übertrieben und mit Ohnmacht, die eigene Schwäche, die der Anderen und die Macht, die über den Köpfen entscheidet, beschreibt.

Der musikalische Einfluss lässt sich kaum leugnen und begleitet ein Leben lang in die Gegenwart und auf dem Weg in die Zukunft. Das ist Neocoma, authentisch und sich selbst treu.

Seit 2014 agieren die Göttinger Ralf Uhrlandt und Thomas Borchert wieder gemeinsam, sie lassen die Einflüsse und Erkenntnisse der vergangenen Jahre in ihre Musik einfließen. Die engagierten Musiker leben das, was sie in der Jugend begonnen und noch lange nicht zu Ende geführt haben.

Alphamay

Alphamay ist eine perspektivenreiche Elektropop Band, die bereits prämiert worden ist. Das Duo versteht es hervorragend, modern-dunkle Synthesizer Klänge mit der richtigen Dosis 80er Jahre zu einem ganz eigenen Stil zu verschmelzen.

Klangwelt Gäste kennen vermutlich den Track Missing Me, der schon häufiger auf der Party lief und auch im Online-Radio rotiert.

Die Musik reicht von gut tanzbaren Synthiepop-Songs bis hin zu düster-sphärischen Klangteppichen mit einem gehörigen Schuss Melancholie. Und das brachte Ihnen schon viel Feedback und eine Auszeichnung ein: Sonic Seducer und Orkus sind voll des Lobes über die Band, den Deutschen Rock- und Poppreis heimsten sie im Jahre 2017 ein.

Cabaret Bizarre

Cabaret Bizarre bringen die Kunst in die Musik: Die Underground Synthpop Formation aus Hamburg besteht aus Frank Heiner, Anne Hielscher und Thomas Zdunek.

Der selbst ernannte Zusatz ’Underground Synthpop’ beschreibt am ehesten, dass die Musik von nicht nur ausschließlich im reinen elektronisch Pop anzusiedeln ist, sondern zudem Elemente aus Dark-Wave, Futurepop, Black Cabaret und den Achtzigern enthält.

Auf akustische Instrumente wurde von Anfang an komplett verzichtet, rein elektronische Musik mit englischen Texten war das Ziel. Mit dem Album Restless and Insomnia wird das Trio den Abend eröffnen.

Event Links

Karten auf der Exil Homepage bestellen
zur Facebookevent des Konzertes



 
(Anzeige)

"

Deine Meinung – antworte mit einem Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.